Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Aristoteles: De motu animalium

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P1; MA Phil: Modul III; Modul V;
Ort: Hagen
Adresse: Regionalzentrum Hagen
Universitätsstraße 11
58097 Hagen
Campus, TGZ (IZ), EG
Raum F 09
Termin: 14.09.2018 bis
16.09.2018
Zeitraum: Freitag, 14. September 2018, 15-21 Uhr,
Samstag, 15. September 2018, 10-20 Uhr,
Sonntag, 16. September 2018, 10-14 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Hubertus Busche
Anmeldefrist: 30.08.2018
Anmeldung: Die verbindliche Anmeldung erfolgt über das untenstehende Formular.
Auskunft erteilt: E-Mail: Doris Meyer und Katja Schmidt
Telefon: +49 2331 987-2150

Ziel:

Aristoteles’ kleine Schrift „Über die Bewegung der Lebewesen“ gilt zu Recht als „eine der bemerkenswertesten Abhandlungen des Corpus Aristotelicum“ (I. Düring). Denn sie ist die einzige Schrift in der Antike, die eine konkret ausge­ar­­beitete Hypothese zur Psychophysik aufstellt und in diesem Rahmen eine Motivations- und Handlungstheorie skizziert, welche die Umsetzung seelischer Vorstellungen in leibliche Bewegungen bei Tieren und Menschen so weit wie möglich ‚physio­logisch‘ zu erklären sucht; daher ist sie ein wichtiges Dokument für die Anfänge des Leib-Seele-Problems. Interessant ist die Schrift auch dadurch, dass sie sowohl die in Met. XII skizzierte kosmotheo­logische Lehre vom „ersten unbewegten Bewegen­den“ als auch das in Eth. Nic. VI 8 und VII 5 vorgetragene Lehrstück vom „praktischen Syllogismus“ erläutert.

Seminartext:

Leider wird die im Felix Meiner Verlag ursprünglich für Juni angekündigte neue zweispra­chi­ge Ausgabe, auf deren Erscheinen das Seminar terminiert war, wohl erst im Herbst erschei­nen. https://meiner.de/uber-bewegung-von-lebewesen.html

Deshalb soll im Seminar die folgende engl.-griech. Edition zugrunde gelegt werden:

Aristotle’s De Motu Animalium: Text with Translation, Commentary, and Interpretive Essays, ed. by Martha Craven Nussbaum, Princeton University Press 21985.

Für Teilnehmende ohne Griechischkenntnisse empfiehlt sich, auch wegen der umfassenden Erläuterungen, der entsprechende Band aus der deutschen Gesamtausgabe (Aristoteles, Werke in deutscher Übersetzung): Bd. 17, Teil 2: Zoologische Schriften II. Über die Bewegung der Lebewesen. Über die Fortbewegung der Lebewesen, hg. u. erl. v. Jutta Harig-Kollesch, Berlin: Akademie Verlag bzw. de Gruyter 1985.

Empfohlene Literatur:

Klaus Corcilius: Streben und Bewegen. Aristoteles' Theorie der animalischen Ortsbewegung, Berlin, Boston: De Gruyter 2008. Hier findet sich auch eine Auseinandersetzung mit der neueren Forschung.

Hausarbeit:

Bedingung für eine im Anschluss zu schreibende Hausarbeit ist die Übernahme eines Kurz­referates im Seminar (max. 15 Minuten), das entweder durch ein Thesenpapier oder durch Folien zu ergänzen ist.

Das Seminarprogramm mit den Referatsthemen wird zusammen mit der Anmeldebe­stäti­gung verschickt.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für: Präsenzveranstaltung Aristoteles: De motu animalium (14.09.2018 bis 16.09.2018 in Hagen) verbindlich an.

Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
Boris Born | 12.06.2018
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen