Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Descartes: Regulae ad directionem ingenii / Regeln zur Ausrichtung der Erkenntniskraft

Adressatenkreis: MA Phil: Modul III; Modul V;
Ort: Hagen
Adresse: FernUniversität Hagen
58084 Hagen
Universitätsstraße 33
KSW-Gebäude, Raum B.0.025
Termin: 16.09.2016 bis
18.09.2016
Zeitraum: Freitag, 16. September 2016, 15-21 Uhr
Samstag, 17. September 2016, 10-20 Uhr
Sonntag, 18. September 2016, 10-14 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Theodoros Penolidis
Anmeldefrist: 07.06.16 bis 08.09.16
Auskunft erteilt: E-Mail: Cornelia Trump
Telefon: 02331-987-2150

Ziele: Erarbeitung und kritische Diskussion der „Regulae“, in denen die Cartesische Methode in grosser Nähe zu Grundoperationen der Mathematik gewonnen wird.

Seminartext: René Descartes: Regulae ad directionem ingenii. Cogitationes privatae -Regeln zur Ausrichtung der Geisteskraft - Private Gedanken, übers. u. hg. v. Christian Wohlers, Hamburg 2011 (Philosophische Bibliothek, Bd. 613).

Hausarbeit: Bedingung für eine im Anschluss zu schreibende Hausarbeit ist die Übernahme eines Kurzreferates im Seminar (max. 15 Minuten), das durch Handout, Overheadfolien oder Powerpoint unterstützt wird. Das Seminarprogramm mit den Referatsthemen wird im Juli verschickt.

Forschungsliteratur: Empfohlen wird die Lektüre mindestens zweier der folgenden Titel:

Beck L.J.: The Method of Descartes: A Study of the "Regulae", Oxford 1952.

Bos, H.J.M.: Redefining Geometrical exactness. Descartes’ Transformation of the Early Modern Concept of Construction, New York 2001.

____."On the Representation of Curves in Descartes' 'Géométrie'", in: Archive for History of Exact Sciences 24 (1981), 295-338.

Cassirer E.: Descartes’ Kritik der mathematischen und naturwissenschaftlichen Erkenntnis, Marburg 1899.

Cottingham J. (ed.): The Cambridge Companion to Descartes, Cambridge 1992.

Gäbe, L.: Descartes' Selbstkritik: Untersuchungen zur Philosophie des jungen Descartes, Hamburg, 1972.

Gaukroger S.: Cartesian Logic: An Essay on Descartes’ Conception of Inference, Oxford 1989.

____. "Descartes's Early Doctrine of Clear and Distinct Ideas", in: Journal of the History of Ideas 53.4, (October-December 1992), 585-602 .

Grosholz E.R.: Cartesian Method and the Problem of Reduction, Oxford 1991.

____."Descartes' Unification of Algebra and Geometry", in: Descartes: Philosophy, Mathematics and Physics, Stephen Gaukroger (ed), Brighton 1980, 156-168.

Kemp Smith N.: New Studies in the Philosophy of Descartes: Descartes as Pioneer, London 1952.

Lenoir T.: "Descartes and the Geometrization of Thought: The Methodological Background of Descartes' 'Géométrie'", in: Historia Mathematica 6 (1979).

Marion, Jean-Luc.: "Cartesian Metaphysics and the Role of the Simple Natures", in: The Cambridge Companion to Descartes , John Cottingham (ed.), Cambridge 1992.

____. Questions cartésiennes: Méthode et métaphysique, Paris 1991.

____. Sur le prisme métaphysique de Descartes: Constitution et limites de l'onto-théo-logie dans la pensée cartésienne, Paris 1986.

____. Sur L'Ontologies grise de Descartes: Science cartésienne et savoir aristotelicien dans les Regulae, Paris 1975.

Risse, W.: "Zur Vorgeschichte der cartesischen Methodenlehre.", in: Archiv für Geschichte der Philosophie 45 (1963), 269-291.

Röd W., Descartes’ erste Philosophie. Versuch einer Analyse mit besonderer Berücksichtigung der cartesianischen Methodologie, Bonn 1987.

___. Descartes, München und Basel 1964.

___., Descartes. Die Genese des cartesianischen Rationalismus, München 1953.

Sepper D., Descartes's Imagination, Proportion, Images, and the Activity of Thinking, Berkeley 1996.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für folgende Veranstaltung: Präsenzveranstaltung Descartes: Regulae ad directionem ingenii / Regeln zur Ausrichtung der Erkenntniskraft (16.09.2016 bis 18.09.2016 in Hagen) verbindlich an.

Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
Boris Born | 07.09.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen