Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Philosophie der Vorsokratiker

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P1; MA Phil: Modul III; Modul V;
Ort: Hagen
Adresse: FernUniversität Hagen
58084 Hagen
Universitätsstraße 33
KSW-Gebäude, Raum 4-5
Termin: 05.08.2016 bis
07.08.2016
Zeitraum: Freitag, 5. August 2016, 10-18 Uhr
Samstag, 6. August 2016, 10-20 Uhr
Sonntag, 7. August 2016, 10-14 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Theodoros Penolidis
Anmeldefrist: 07.06.16 bis 28.07.16
Auskunft erteilt: E-Mail: Cornelia Trump
Telefon: 02331-987-2150

Ziele: Vorsokratiker sind die Denker, die vor Sokrates gewirkt haben. Angesichts des fortwährenden Wechsels der Einzeldinge bringen sie den Gedanken der Welteinheit zum Ausdruck, dadurch, dass sie fragen, was das Bleibende im Wechsel sei. Damit bilden sie als das Ziel ihrer Forschung den Begriff der ARCHE, des Urprinzips oder des Weltstoffes, der sich in alle Dinge verwandelt und auf den sich alle Dinge reduzieren lassen. Der Anfang wird in den um 600 v. Chr. blühenden Küstenstädten des ionischen Kleinasiens gemacht. Im Seminar sollen die folgenden Vertreter der Vorsokratik vorgestellt und ihre naturphilosophischen Ansätze diskutiert werden:

1. Die milesische Naturphilosophie: Thales, Anaximander, Anaximenes.

2. Der metaphysische Grundgegensatz: Heraklit und die Eleaten.

3. Die Vermittlungsversuche, Empedokles: Anaxagoras, Atomisten, Pythagoreer.

Seminartext: Die Fragmente der Vorsokratiker, griechisch und Deutsch von Hermann Diels, herausgegeben von Walther Kranz, 3 Bände, Dublin/Zürich 1972 ff.

oder

Die Vorsokratiker I, II, Griechisch/Deutsch, Reclam Universalbibliothek Nr. 7965[4] und 7966[4]

Weiterführende Literatur

Geoffrey S. Kirk/John E. Raven/Malcolm Schofield (Hg.): Die vorsokratischen Philosophen. Einführung, Texte und Kommentare, Studienausgabe, Stuttgart 2001

W. Schadewaldt: Die Anfänge der Philosophie bei den Griechen, Frankfurt a.M., (Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft, 218).

H. Gadamer (Hg.): Um die Begriffswelt der Vorsokratiker, Darmstadt 1968

U. Hölscher: Anfängliches Fragen, Studien zur frühen griechischen Philosophie, Göttingen 1968.

I. Kalogerakos: Seele und Unsterblichkeit, Untersuchungen zur Vorsokratik bis Empedokles, Stuttgart und Leipzig 1996.

K. Reinhardt: Vermächtnis der Antike, Gesammelte Essays zur Philosophie und Geschichtsschreibung, hg. von Carl Becker, Göttingen 1960.

Hausarbeit: Bedingung für eine im Anschluss zu schreibende Hausarbeit ist die Übernahme eines Kurzreferates im Seminar (max. 15 Minuten), das durch Handout, Overheadfolien oder Powerpoint unterstützt wird. Das Seminarprogramm mit den Referatsthemen wird im Juli verschickt.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für folgende Veranstaltung: Präsenzveranstaltung Philosophie der Vorsokratiker (05.08.2016 bis 07.08.2016 in Hagen) verbindlich an.

Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
Boris Born | 27.07.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen