Online-Seminar

Thema:
Helmuth Plessner: „Die Stufen des Organischen“
Veranstaltungstyp:
Online-Seminar
Adressatenkreis:
BA KuWi: Modul P3;
Ort:
online
Termin:
21.10.2021 bis
16.12.2021
Zeitraum:
Die Sitzungen finden zwischen dem 21.10.2021 und dem 16.12.2021 jeweils donnerstags um 18:00 Uhr statt.
Leitung:
Sarah Kissler, M.A.
Anmeldefrist:
08.10.2021
Anmeldung:
Das Seminar ist ausgebucht.
Auskunft erteilt:
Sarah Kissler , E-Mail: sarah.kissler , Telefon: +49 2331 987-2564
Christoph Düchting , E-Mail: christoph.duechting , Telefon: +49 2331 987-2791

Helmut Plessners „Die Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die philosophische Anthropologie“ gilt als einer der zentralen Texte der modernen Anthropologie. In Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Theorien (u.a. der Biologie, Hermeneutik, Phänomenologie) und anderen Anthropologien seiner Zeit geht Plessner hier der Frage nach dem Wesen des Menschen nach. Anhand der Begriffe „Positionalität“ und „Exzentrizität“ erarbeitet er die Verfasstheit des Menschen in Abgrenzung zu Pflanze und Tier und kommt schließlich zu drei den Menschen bestimmenden anthropologischen Grundgesetzen: Das Gesetz der natürlichen Künstlichkeit, das der vermittelten Unmittelbarkeit sowie das des utopischen Standorts.

Das Online-Seminar findet wöchentlich statt und richtet sich an Studierende des B.A. Kulturwissenschaften. Wir werden mittels textnaher Lektüre Plessners Anliegen und Argumentation nachvollziehen. Dies setzt zwingend die Bereitschaft voraus, die jeweiligen Sitzungen durch eingängige Lektüre vorzubereiten und sich bereits im Alleingang die jeweiligen Textabschnitte strukturiert vor Augen zu führen. Zusätzlich wird jede*r Teilnehmer*in ein Sitzungsprotokoll anfertigen oder ein Kurzreferat zum Kontext übernehmen. Alle weiteren Informationen sind nach der Anmeldung im Moodle-Kurs zu finden.


Ich empfehle zur Lektüre die Anschaffung folgender Ausgabe: Plessner, Helmut: Die Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die philosophische Anthropologie. Berlin/New York: de Gruyter, 1975. ISBN: 9783110059854.

Christoph Düchting | 18.10.2021