Aktuelles

Neues Lehrbuch zur Akteursrolle der EU erschienen

[09.08.2021]

Das neue Buch von Susanne Lütz (Lehrgebiet II: Internationale Politik) et al. konzentriert sich auf die Europäische Union als einen wichtigen Akteur in den Internationalen Beziehungen und der Internationalen Politischen Ökonomie.


Die EU handelt internationale Wirtschaftsabkommen aus, vertritt Europa in internationalen Organisationen und ist ein bedeutender Handelsblock mit einer wichtigen Reservewährung. Inwieweit und unter welchen Bedingungen die EU ihre beträchtliche Wirtschaftskraft nutzen kann, um ihre Interessen auf internationaler Ebene durchzusetzen, ist eine relevante Frage für Studenten, Forscher und Praktiker gleichermaßen. Um dieser Frage nachzugehen, führt das Lehrbuch in das Konzept von "Actorness" (Akteursqualität) ein und gibt einen Überblick über die Akteursdebatte und relevante Theorien.

Des Weiteren erhält das Werk drei empirische Kapitel zu Handels-, Finanz- und Klimapolitik, welche verschiedene Konzepte und Theorien anwenden, um die europäische Akteursqualität in den jeweiligen Politikfeldern zu untersuchen.

Susanne Lütz, Tobias Leeg, Daniel Otto und Vincent Woyames Dreher, 2021: The European Union as a Global Actor. Trade, Finance and Climate Policy. Springer Texts in Political Science and International Relations (STPSIR)

Jan-Torge Daus | 13.08.2021