Aktuelles

Buchbeiträge von Reinhold Melcher erschienen!

[08.01.2020]

Zum kürzlich erschienen Sammelband Die AfD zwischen Bewegung und Parlament von Bernhard Weßels und Wolfgang Schröder hat Reinhold Melcher zwei Aufsätze beigetragen. Im ersten Aufsatz wird empirisch untersucht, wie sich die Wählerinnen und Wähler sowie die kommunalen Hochburgen der AfD zwischen 2013 und 2017 aus einer soziodemographischen bzw. soziostrukturellen Perspektive verändert haben. Waren es 2013 noch Personen mit hohem beruflichen Status, hohem Einkommen und hoher Bildung, die überdurchschnittlich stark die AfD wählten, sind es zur Bundestagswahl 2017 vorwiegend Personen mit geringem beruflichem Status, geringem Einkommen und geringer bis mittlerer Bildung, die die AfD-Wählerschaft ausmachen. Infolgedessen hat sich auch das strukturelle Profil der kommunalen Wahlhochburgen verändert, wobei die AfD zur Wahl von 2017 nunmehr in finanzschwachen Gemeinden mit hohem Männer- und Arbeitslosenanteil besonders erfolgreich war.

Der zweite Beitrag beschäftigt sich mit dem Online-Wahlkampf der AfD-Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter. Die durchgeführten Analysen haben gezeigt, dass sich der Wahlkampf der AfD- Kandidatinnen und Kandidaten in den sozialen Netzwerken angebotsseitig durch negative und monothematische Posts und Tweets und nachfrageseitig durch eine überdurchschnittlich aktive, aber auch gleichermaßen negative Rezeption der auf Facebook und Twitter veröffentlichten Nachrichten ausgezeichnet hat.

Weitere Informationen zum Sammelband und den Aufsätzen finden Sie auf der Verlagsseite [externer Link].


Illustration
13.08.2021