Präsenzveranstaltung

Thema:
Die demokratische Legitimation der Europäischen Union
Veranstaltungstyp:
Präsenzseminar
Adressatenkreis:
BA PVS: Modul B2; Modul VP1;
Ort:
Berlin
Adresse:
Regionalzentrum Berlin
Termin:
14.06.2019 bis
16.06.2019
Zeitraum:
Freitag, 14.06.2019 (15:30 bis 18.30 Uhr)
Samstag, 15.06.2019 (09:00 bis 18.30 Uhr)
Sonntag, 16.06.2019 (09:00 bis 13:00 Uhr)
Leitung:
Dr. Thomas Mehlhausen
Anmeldefrist:
19.05.2019
Anmeldung:
Leider keine Anmeldung mehr möglich! Das Seminar ist ausgebucht.
Auskunft erteilt:
E-Mail: Andrea Buczek , Telefon: +49 2331 987-2165

Im Seminar gehen wir der Frage nach, welche Legitimation der europäischen Integration zugesprochen werden kann. Nachdem wir geklärt haben, was Legitimation und europäische Integration bedeuten, diskutieren wir, wie demokratisch die Europäische Union regiert wird. Im Zentrum der Debatte um das Demokratiedefizit der EU steht die Existenz einer kollektiven Identität, europäischen Öffentlichkeit sowie grenzüberschreitenden Solidarität, die wir zunächst konzeptionell besprechen und dann empirisch prüfen. Zudem überlegen wir, ob für die EU das Konzept der "Demoikratie" (Völkerherrschaft) ein angemesseneres Bewertungskriterium ist als das der Demokratie (Volksherrschaft). Am Ende des Seminars entwickeln und analysieren wir vier Zukunftsszenarien dazu, welche Gestalt die Europäische Union in den kommenden Jahren annehmen könnte.

Leistungsanforderungen: Als Leistungsanforderungen werden eine aufmerksame Lektüre der empfohlenen Texte, eine aktive Seminarteilnahme, das Verfassen eines Protokolls sowie die Moderation einer Sitzung mit einem 10-minütigen Inputreferat erwartet. Weitere Informationen werden auf Moodle bereitgestellt.

Literaturempfehlung:

- Moravcsik, Andrew (2002): In Defence of the ‘Democratic Deficit’: Reassessing Legitimacy in the European Union, in: Journal of Common Market Studies 4/40, S. 603-624.

- Follesdal, Andreas; Hix, Simon (2006): Why there is a Democratic Deficit in the EU: A Response to Majone and Moravcsik, in: Journal of Common Market Studies 3/44, S. 533-562.

04.10.2019