Onlineseminar

Thema:
Die Wahl rechtspopulistischer Parteien in Europa - Erklärungsansätze und empirische Befunde (Ausgebucht!)
Veranstaltungstyp:
Onlineseminar
Adressatenkreis:
BA PVS: Modul B2; Modul VP1;
Ort:
Online
Termin:
19.06.2020 bis
21.06.2020
Zeitraum:
Freitag, den 19.06.2020 von 15:00 bis 20:00 Uhr
Samstag, den 20.06.2020 von 14:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag, den 21.06.2020 von 14:00 bis 19:00 Uhr
Leitung:
Reinhold Melcher M.A.
Anmeldefrist:
17.05.2020
Anmeldung:
Das Seminar ist ausgebucht. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Die Seminarplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.
Auskunft erteilt:
E-Mail: Andrea Buczek , Telefon: +49 2331 987-2165

Sei es die FPÖ in Österreich, die Lega Nord in Italien, der Front National in Frankreich oder die AfD in Deutschland – rechtspopulistische Parteien erzielten in den vergangenen Jahren in weiten Teilen Europas beachtliche Wahlerfolge. Warum aber entscheiden sich Wählerinnen und Wähler für eine rechtspopulistische Partei? Oder anders formuliert: Wie lässt sich die Wahl rechtspopulistischer Parteien erklären? Die aufgeworfene Frage steht im Zentrum des Onlineseminars, in dessen Verlauf sowohl angebots- als auch nachfrageseitige Theorien zur Erklärung rechtspopulistischer Wahlentscheidungen behandelt sowie daran anknüpfende empirische Forschungsbefunde vorgestellt werden. Im Anschluss an die Ausführungen zur jeweiligen Theorie sollen die Teilnehmer in kleinen Arbeitsgruppen Hypothesen erarbeiten und mittels Daten der German Longitudinal Election Study (GLES) zur Bundestagswahl 2017 am Beispiel der AfD in Deutschland eigene empirische Datenanalysen durchführen.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • PC/Laptop/mobiles Endgerät mit funktionierender und stabiler Internetverbindung (Headset ist für die Kommunikation von Vorteil)
  • Grundkenntnisse in Statistik und SPSS sind Vorteil – die Teilnehmer werden gebeten, der Seminarleitung spätestens eine Woche vor dem Seminar Auskunft über die eigene Methodenexpertise zu geben, um die Gruppenzusammensetzung zu bestimmen

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

27.04.2020