Präsenzveranstaltung

Thema:
Democratic Backsliding
Veranstaltungstyp:
Präsenzseminar
Adressatenkreis:
MA Gov: Modul 1.1; Modul 1.5;
Ort:
Berlin
Adresse:
Regionalzentrum Berlin
Regionalzentrum Berlin
Neues Kranzler Eck
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Raum 15
Termin:
17.05.2019 bis
19.05.2019
Zeitraum:
Freitag, 17.05.2019 (13:00 bis 18:00 Uhr)
Samstag, 18.05.2019 (10:00 bis 19:00 Uhr)
Sonntag, 19.05.2019 (10:00 bis 14:00 Uhr)
Leitung:
Prof. Dr. Ireneusz Paweł Karolewski
Anmeldefrist:
28.04.2019
Anmeldung:
Leider keine Anmeldung mehr möglich!
Auskunft erteilt:
E-Mail: Andrea Buczek , Telefon: +49 2331 987-2165

2017 sprach der amerikanische Politologe und EU-Experte Dan Kelemen vom „anderen EU-Demokratiedefizit“ der EU, nämlich dem wachsenden Demokratiedefizit einiger Mitgliedstaaten, das unausweichlich zum Autoritarismus führt. Die politischen Entwicklungen in Ungarn, Rumänien, Polen, der Slowakei, aber auch in Malta und Spanien stellen die Demokratietheorie vor die Frage, inwiefern wir es in diesen Ländern mit einer Entdemokratisierung zu tun haben und was die Ursachen für diese Prozesse sind. Das Seminar setzt sich mit der Frage nach dem „Democratic Backsliding“ vor allem am Beispiel von Ungarn und Polen auseinander. Zunächst werden die kontroversen Reformen in beiden Ländern seit 2010 sowie die Versuche der EU, diesen entgegenzuwirken, kurz diskutiert. Vor diesem Hintergrund wird die These aufgegriffen, dass wir es möglicherweise mit einer Transformation der Demokratie von der Polyarchie (Robert Dahl) zur „illiberalen Demokratie“ zu tun haben. Als Ursachen dafür werden mehrere Erklärungen diskutiert, darunter die Hypothese von Francis Fukuyama, die den Verfall von politischen Ordnungen u.a. auf die Staatsvereinnahmung durch Partikularinteressen („state capture“) zurückführt.

Leistungsanforderungen und Hinweise zur Teilnahme

Als zentrale Leistungsanforderung wird aktive Teilnahme erwartet. Ferner soll eine jeweils individuelle Aufgabe in Form kurzer Impulsreferate vorbereitet und im Seminar präsentiert werden. Die Impulsreferate dienen als Diskussionsgrundlage im Seminar und sollten in Anlehnung als die angegebene Literatur vorbereitet werden. Möglich ist ebenfalls Gruppenarbeit im Seminar, bei der kleinere Übungsaufgaben von den Studierenden übernommen werden. Nähere Informationen zu den Leistungsanforderungen sowie die Materialien zur Vorbereitung werden in der Moodle-Lernumgebung zum Seminar bereitgestellt.

Ein Hinweis auf eine Veranstaltung an der FernUni 2018, bei der Prof. Dr. Ireneusz Paweł Karolewski zum Thema "Democratic Backsliding" referierte. Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet:

https://www.fernuni-hagen.de/videostreaming/rewi/dtiev/20180517.shtml

07.05.2019