Online-Veranstaltung über Adobe Connect

Thema:
Institutionen im transnationalen Raum
Veranstaltungstyp:
Online-Seminar
Adressatenkreis:
MA PW: Modul MV 3;
Ort:
Online-Veranstaltung über Adobe Connect
Termin:
07.05.2020 bis
21.05.2020
Zeitraum:
Donnerstag, 07. Mai 2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Freitag, 08. Mai 2020, ab 11:00 Uhr
Sonntag, 10. Mai 2020, ab 10:00 Uhr
Donnerstag, 21. Mai 2020, 17:30 Uhr - 20:30 Uhr

Leitung:
Dr. Anja Menzel
Anmeldefrist:
17.03.2020
Anmeldung:
Zwischen dem 17.03.2020 und dem 18.04.2020 ist die Anmeldung in der Virtuellen Studienumgebung möglich.
Auskunft erteilt:
E-Mail: Anja Menzel

Anmeldemodalitäten: ab dem 17.03.2020 über folgenden Link: https://vu.fernuni-hagen.de/lvuweb/lvuauth/app/EventView/5622613253

Inhalt

Im Zuge fortschreitender Globalisierung und zunehmender wirtschaftlicher Interdependenzen zwischen Staaten spielen internationale Institutionen eine zentrale Rolle bei der Erfüllung grenzüberschreitender Aufgaben. Immer öfter ist in letzter Zeit aber auch von einer „Krise des Multilateralismus“ die Rede, in der Nationalstaaten internationale Verpflichtungen infrage stellen oder sich sogar daraus zurückziehen. Vor diesem Hintergrund ist es daher besonders interessant, die Rolle von Institutionen im transnationalen Raum strukturiert zu beleuchten.

Zu Beginn des Seminars werden wir zunächst verschiedene Typen internationaler Institutionen systematisieren und empirisch einordnen. Anschließend werden wir ein breites Spektrum an Theorieperspektiven zur Erklärung der Entstehung, Funktionsweise und Effekte internationaler Institutionen erörtern. Dabei gehen wir auch auf die Rolle von Nichtregierungsorganisationen ein und diskutieren kritisch die Legitimität internationaler Institutionen.

Im Anschluss wenden wir die gewonnenen theoretischen Erkenntnisse empirisch an und konzentrieren uns dabei auf Politikfelder wie Sicherheit, Handel, Umwelt und Entwicklung. Ziel hierbei ist es, aus diesen Themenfeldern Anregungen für Fragestellungen von Haus- und Abschlussarbeiten zu entwickeln. In einem abschließenden methodischen Teil wenden wir uns daher der Konzeption von Untersuchungsdesigns zu und erarbeiten in Gruppen in Anwendung auf die genannten Politikfelder erste eigene Forschungsdesigns, die anschließend gemeinsam diskutiert werden.

Zielgruppe

Teilnehmen können alle Studierenden, die das Modul MV3 Internationales Regieren des Masterstudiengangs „Regieren und Partizipation“ (ehemals Modul 2.3 des Masterstudiengangs „Governance“) belegen oder abgeschlossen haben.

Literaturgrundlage und Teilnahmeleistungen

Neben textbasierten Diskussionen und Kurzreferaten bilden politikfeldspezifische Arbeitsgruppen einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit im Seminar. Für das Seminar werden ein Seminarplan und Literatur bereitgestellt. Die Texte bilden die Grundlage für die Seminardiskussion und werden daher als Pflichtlektüre angesehen. Für die Arbeitsgruppen gibt es separate Literaturhinweise.

06.04.2020