Hybridseminar

Thema:
Verkehr – politische und gesellschaftliche Implikationen
Veranstaltungstyp:
Hybridseminar unter Nutzung der Videokonferenzsoftware Zoom (Link wird nach erfolgreicher Anmeldung mitgeteilt)
Adressatenkreis:
BA PVS: Modul B1;
Ort:
Bonn / Online
Adresse:
Regionalzentrum Bonn

Termin:
10.12.2021 bis
20.12.2021
Zeitraum:
Freitag, 10. Dezember 2021, 17 Uhr – 20 Uhr (Bonn und online)
Samstag, 11. Dezember 2021, 9 Uhr – 16 Uhr (Bonn und online)
Montag, 20. Dezember 2021, 19 Uhr – 21 Uhr (nur online)
Leitung:
Dr. Helmut Elbers
Anmeldung:
Maximale Teilnehmer(innen)zahl: 30 (10 vor Ort im Regionalzentrum Bonn, 20 online). Anmeldezeitraum: 15.10.2021 bis 31.10.2021 ausschließlich online.
Auskunft erteilt:
Dr. Helmut Elbers , E-Mail: helmut.elbers

Anmeldemodalitäten:

Die Teilnahme an dem Hybridseminar ist vor Ort in Bonn oder Online möglich. Aufgrund der derzeit geltenden Corona-Vorschriften dürfen nur 10 Personen in Bonn vor Ort sein. 20 Teilnehmende werden über Zoom hinzugeschaltet. Bitte beachten Sie die geltenden Corona-Regelungen (s. https://www.fernuni-hagen.de/universitaet/themen/sicherheitshinweise-zum-corona-virus.shtml). Insbesondere ist die Teilnahme vor Ort nur mit einem 3G-Nachweis möglich. Falls das Hybridseminar überbucht sein sollte, werden die Plätze unter allen Studierenden, die sich für die jeweilige Teilnahmeform innerhalb des Anmeldezeitraums angemeldet haben, verlost. Sie erhalten dann am Dienstag, dem 2. November, die Zusage. Wer sich für beide Teilnahmeformen anmeldet und einen Platz in Bonn bekommt, wird in der Online-Platz-Verlosung nicht berücksichtigt.

Eine Anmeldung ist vom 15. Oktober bis zum 31. Oktober über den Virtuellen Studienplatz möglich:
Präsenzteilnahme (max. 10 Personen)
Onlineteilnahme (max. 20 Personen)

Bitte beachten Sie: Melden Sie sich bitte nur zu diesem Seminar oder zu einem der Hausarbeitstutorien an, da es inhaltliche Überschneidungen zwischen diesen Veranstaltungsformen geben wird. Eine Doppelbelegung ist nicht zulässig. Mehrfache Anmeldungen werden nicht berücksichtigt.

Verkehr – politische und gesellschaftliche Implikationen

An Grundschulen müssen Elternhaltestellen mehrere hundert Meter vorher eingerichtet werden, um das tägliche Auto-Verkehrschaos direkt vor den Schulen einzudämmen. Billige Flugpreise führten – vor der Pandemie – mit dazu, dass der Jungesell*innenabschied im örtlichen Kneipenviertel durch den auf Mallorca ersetzt wurde. Die Ever Given hat eindrücklich gezeigt, wie ein einzelnes Schiff die Weltwirtschaft lahmlegen kann – und wie viel staatlicher Aufwand und internationale Kooperation notwendig ist, um eine Wasserstraße wie den Suezkanal zu erhalten und zu betreiben.

Diese drei Impressionen aus unseren Zeiten zeigen: Straßenverkehr in allen Formen sowie der öffentliche Nah- und Fernverkehr prägen unser privates und soziales Leben, werden politisch gestaltet und von öffentlichen Verwaltungen geplant und kontrolliert. In diesem Seminar werden wir mit der sozialwissenschaftlichen Brille den Verkehr betrachten, seine Folgen analysieren und Handlungsoptionen herausarbeiten.

Das Hybridseminar wird anhand des Themas Verkehr in den Studiengang BA PVS einführen. Somit werden wir einerseits die Modulinhalte vertiefen, indem wir sie auf ein spezielles Forschungsfeld anwenden. Andererseits werden die Studierenden quasi nebenbei auf die Hausarbeit im Modul B1 vorbereitet. Die Herangehensweise an eine Rezension wird thematisiert, Exposés werden durchgesprochen und Recherchemöglichkeiten vorgestellt.

Teilnahmeschein

Das Seminar gilt als Präsenzseminar im Sinne der Studienordnung. Voraussetzung für den Erhalt eines Teilnahmescheins ist eine ausreichend vorbereitete und aktive Teilnahme am Seminar (vorheriges Lesen der Seminartexte; Anwesenheitspflicht online bzw. vor Ort in Bonn; kleinere Aufgaben in Moodle). Weitere Informationen zum Seminar erhalten Sie bei erfolgreicher Anmeldung nach dem Ende der Anmeldefrist per E-Mail.

13.09.2021