Präsenzveranstaltung

Thema:
Aktuelle Fragen der Umweltpolitik – aus der Perspektive der Politikfeldanalyse betrachtet
Veranstaltungstyp:
Präsenzveranstaltung
Adressatenkreis:

Studierende im BA-Studiengang Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie (max. 20 TeilnehmerInnen)
Ort:
Hamburg
Adresse:
Regionalzentrum Hamburg
Termin:
24.05.2018 bis
25.05.2018
Zeitraum:
24.05.2018, 15:00 - 20:00 Uhr
25.05.2018, 09:00 - 18:00 Uhr
Leitung:
Prof. Dr. Annette Elisabeth Töller, M.A. Alexander Bollmann
Anmeldefrist:
26.04.2018
Anmeldung:
Anmeldungen bitte an: Regina Herzbruch-Schütte (Regina.Schuette@FernUni-Hagen.de) Bitte geben Sie bei der Anmeldung an: Ihren Namen, Matrikelnummer, Emailadresse sowie ihre Postanschrift (zum Versand des Readers); einen Hinweis, ob Ihre Adresse in einer Teilnehmerliste an die anderen Seminarteilnehmer weitergegeben darf; welche(s) Modul(e) Sie derzeit studieren
Auskunft erteilt:
E-Mail: Prof. Dr. Annette Elisabeth Töller , Telefon: +49 2331 987-4843

Ausgehend vom „Abgasskandal“ kann man eine ganze Reihe umweltpolitischer Themen iden­ti­fizieren: Die Problematik der Luftqualität in Ballungsgebieten bestand schon lange vor Beginn des Skan­dals und hängt zusammen mit der Nichteinhaltung der Grenzwerte der EU-Luftqualitätsrah­men­richtlinie; die Problematik der CO2-Reduktion im Verkehrssektor, beides kann man auch thema­ti­sie­ren im Kontext der Einführung der Elektromobilität. Der Skandal wirft auch Fragen der Interessen­ver­tretung auf, insbesondere durch die Auto­mo­bilindustrie. Grundsätzlich stellt sich hier die Frage, mit welchen Instrumenten (Software-Update? Fahrverbote?) die Problemlage gelöst werden kann. Die Geschichte der blauen Plakette zeigt zudem – durchaus übliche – Probleme der Ressort-Koordination auf. Der „Feldzug“ der DUH zeigt, wie ein Umweltverband das aus dem europäischen Recht stam­men­de Klagerecht für Umweltverbände kreativ nutzt.

Ausgehend vom aktuellen Fall des „Abgasskandals“ gibt die Veranstaltung einen Einstieg in die poli­tik­feld­ana­lytische Betrachtung der Umweltpolitik. Im ersten Teil werden Theorien der Politik­feld­a­na­lyse vorge­stellt und anhand konkreter umweltpolitischer Forschungsfragen angewendet. Im zwei­ten Teil wird die Formulierung von Fragestellungen, die Auswahl von Theorien und die Ent­wicklung von For­schungs­designs in Arbeitsgruppen unter Anleitung erprobt.

25.09.2019