Seminar

Thema:
Quantitative Planungsansätze einer nachhaltigen Produktion und Logistik
Ort:
Hamburg

Achtung: Änderung aufgrund des Corona-Virus: Online-Durchführung

Termin:
02.07.2020 bis
03.07.2020
Seminarleitung:
Prof. Dr. Karsten Kieckhäfer
Anmeldung und Teilnahme-
voraussetzung:
Informationen zu Anmeldefristen und seminarspezifischen Teilnahmevoraussetzungen können Sie dem Heft Studien- und Prüfungsinformationen Nr. 2 entnehmen
Rahmenzeitplan:
20.03.2020Beginn der Einarbeitung in die Optimierungssoftware AIMMS
03.04.2020 Kick-off (Teilnahme obligatorisch)
- Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
- Themenbekanntgabe
- Beginn der Bearbeitungszeit
17.04.2020Abgabe Gliederung und Research Highlights
29.05.2020Abgabe Seminararbeit
02.- 03.07.2020 abschließende Präsenzphase (Teilnahme obligatorisch)
Moodle:
Wichtige Informationen, zusätzliche Materialien und detaillierte Zeitpläne werden im Laufe des Seminars über die Moodle-Lernumgebung bekanntgegeben

Beschreibung

Nachhaltiges Wirtschaften hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Vor diesem Hintergrund steigt auch in der Produktion und Logistik der Druck, Prozesse unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien zu planen und zu steuern, sowohl aus ökonomischer als auch aus gesellschaftlicher und politischer Perspektive.

Im Fokus des Seminars steht daher das Einbinden von Nachhaltigkeit in unternehmerische Entscheidungen des Produktions- und Logistikmanagements. Insbesondere sollen Fragestellungen zu Standortwahl, Fließbandabstimmung und Tourenplanung im Kontext eines produzierenden Unternehmens aus dem Bereich Elektromobilität untersucht werden. Neben der theoretischen Aufarbeitung der genannten Planungsaufgaben und deren Erweiterung um Aspekte der Nachhaltigkeit sind zur Entscheidungsunterstützung Optimierungsmodelle zu formulieren und mit einer modernen Softwarelösung zu implementieren. Dies ermöglicht die Anwendung leistungsfähiger Lösungsalgorithmen für die an die Praxis angelehnten Entscheidungsprobleme, um optimale Lösungen zu generieren und Handlungsempfehlungen für die Praxis abzuleiten.