Personalisierte Portalumgebung für Studium und Lehre

Tablet Foto: Volker Wiciok
Die neue Portalumgebung soll Studierenden einen komfortablen, zentralen Zugang in die digitale Studienwelt bieten.

Seit Jahren sind an der FernUniversität in Hagen viele unterschiedliche IT-Systeme im Einsatz. Jedes der zum Teil selbst entwickelten Systeme erfüllt eine wichtige Funktion fürs Lernen und die Studienorganisation. Allerdings ist die große technische Landschaft oft unübersichtlich: Die Studierenden benötigen viel Zeit, um das passende System für ihr Anliegen zu finden. „Es entstehen viele Fragen – zum Beispiel: Wo kann ich mich noch gleich zur Prüfung anmelden? Das verwirrt, kostet wertvolle Lernzeit – und soll nicht so bleiben”, sagt Dr. Cristina Pozo Vicente. Sie leitet das Projekt „Lehrbetrieb” an der FernUniversität.

Das Projektteam entwickelt eine personalisierte Portalumgebung für Studium und Lehre. Ziel ist es, den Studierenden einen persönlichen und komfortablen Zugang in die gesamte digitale Studienwelt zu bieten. Nach einmaligem Login sollen alle wichtigen Informationen und Zugänge unter einem barrierefreien Dach gebündelt werden. Das Studium wird somit übersichtlicher und die damit verbundene Organisation einfacher.

Einführung erfolgt schrittweise

Das Projektteam arbeitet daran, das Portal gemäß den Anforderungen der Nutzenden zu konzipieren, technisch umzusetzen und in den Betrieb zu überführen. „Die Einführung des neuen Portals wird schrittweise erfolgen“, sagt Cristina Pozo Vicente. „Wir beginnen zunächst mit einer Testversion, die von ausgewählten Nutzerinnen und Nutzern geprüft und ggf. angepasst wird. Nach und nach werden zusätzliche Funktionen hinzugefügt und getestet, bis wir das Portal in einer Basisversion bereitstellen können.“


Kontakt

Haben Sie weitere Fragen oder Anregungen zum neuen Portal? Schreiben Sie gerne eine Mail an das Projektteam.

14.10.2020