Dr. Thomas Canz

Dr. Thomas Canz

E-Mail: thomas.canz
Tel.: +49 2331 987 - 4314

Lebenslauf

  • seit 08/2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrgebiet Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen
  • 10/2015 Promotion zum Dr. rer. nat.
  • 01/2015 – 10/2015 Promotionsstudium in Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 01/2014 – 12/2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, Universität zu Köln
  • 02/2011 – 12/2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), Berlin
  • 04/2008 – 09/2010 Lehrbeauftragter am Institut für Sprache und Kommunikation, Technische Universität Berlin
  • 10/2007 – 03/2009 Projektmitarbeiter am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  • 12/2005 – 09/2007 Studentische wissenschaftliche Hilfskraft am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  • 08/2005 – 12/2005 Praktikum am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  • 10/2004 – 05/2007 Studium der Allgemeinen Linguistik an der Technischen Universität Berlin
  • 07/2004 – 09/2004 Praktikum am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig
  • 10/1999 – 06/2004 Studium der Philosophie, Psychologie und Soziologie an der Freien Universität Berlin

Aktuelle Forschungsschwerpunkte und -interessen

Messung sprachlicher Kompetenzen

Struktur und Entwicklung sprachlicher Kompetenzen

Zusammenhänge zwischen sprachlichen Kompetenzen und personalen Merkmalen

Publikationen

Krelle, M., Böhme, K., Canz, T., Schipolowski, S. & Bremerich-Vos, A. (under revision). Kompetenzstufenmodelle im Bereich Schreiben zu den KMK-Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss – Erläuterungen und Hinweise.

Böhme, K., Schipolowski, S., Canz, T., Krelle, M. & Bremerich-Vos, A. (2017). Kompetenzstufenmodelle im Bereich Schreiben. In M. Becker-Mrotzek, J. Grabowski & T. Steinhoff (Hrsg.). Forschungshandbuch empirische Schreibdidaktik (S. 55-74). Münster: Waxmann.

Canz, T. (2015). Validitätsaspekte bei der Messung von Schreibkompetenzen. Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin. Anrufbar unter http://edoc.hu-berlin.de/dissertationen/canz-thomas-2015-10-19/PDF/canz.pdf.

Keller, M., Gummerum, M., Canz, T., Gigerenzer, G. & Takezawa, M. (2013). The Is and Ought of sharing: The equality heuristic across the lifespan. In R. Hertwig, U. Hoffrage & the ABC Research Group, Simple heuristics in a social world (pp. 171-195). New York, NY: Oxford University Press.

Keller, M. & Canz, T. (2007). Zwischen Fairness und Interesse: Eine entwicklungspsychologische Studie zu Verhandlungen in Gruppen. In A. A. Bucher (Ed.), Moral, Religion, Politik: Psychologisch-pädagogische Zugänge. Festschrift für Fritz Oser (Forum Theologie und Pädagogik No. 15) (pp. 113-139). Wien: LIT-Verlag.

Konferenzbeitrage (Auswahl)

Canz, T. & Hoffmann, L. (April, 2018). Presentation mode effects in large-scale writing assessments. Poster beim Annual Meeting der AERA (American Educational Research Association) 2018 in New York.

Canz, T. & Jonkmann, K. (Februar, 2018). Einflüsse der lexikalischen Textschwierigkeit auf die Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern am Ende der Sekundarstufe I. Vortrag bei der 6. Jahrestagung der GEBF (Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung) in Basel.

Canz, T., Jonkmann, K., Dallinger, S. & Piesche, N. (September, 2017). Der Einfluss der Testsprache bei der Überprüfung des Wissenszuwachses im bilingualen Unterricht.82. Tagung der AEPF (Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung) in Tübingen.

Canz, T. & Jonkmann, K. (September, 2017). Einflüsse von (beruflichen) Interessen auf das Lese- und Schreibverhalten von Erwachsenen – eine Untersuchung im Rahmen des erweiterten Erwartung-mal-Wert-Modells. Vortrag bei der PAEPSY (Gemeinsame Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie) 2017 in Münster.

Canz, T. & Böhme, K. (März, 2016). Der Stellenwert der Lesekompetenz bei der Messung von Schreibkompetenz im Rahmen großer Schulleistungsstudien. Vortrag bei der 4. Jahrestagung der GEBF (Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung) in Berlin.

Hoffmann, L. & Canz, T. (März 2016). Welche Effekte hat die Schrift auf die Beurteilung von Schülertexten im Rahmen von Schulleistungsstudien und anderen empirischen Untersuchungen zur Schreibkompetenz? Vortrag bei der 4. Jahrestagung der GEBF (Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung) in Berlin.

Canz, T. & Böhme, K. (März, 2013). Urteilsverzerrungen bei der Beurteilung vonSchreibkompetenz. Vortrag bei der 1. Jahrestagung der GEBF (Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung) in Kiel.

Canz, T., Keller, M. & Petersen, M. (Januar, 2008). Decision-making in Gruppendiskussionen. Vortrag bei der Jahrestagung des Arbeitskreises “Moralforschung” in Jena.

Canz, T., Keller, M. & Edele, A. (September, 2007). Teilen oder nicht teilen: Verhandlungen in Gruppendiskussionen. Vortrag bei der 18. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie in Heidelberg.

Keller, M., Takezawa, M., Canz, T. & Petersen, M. (August, 2006). Selfish or Fair? Exploring Different Conditions of Sharing in Experimental Games. Poster auf der 11th International Social Justice Conference in Berlin.