Dissertationen

Dissertationen

Eine Dissertation (Doktorarbeit) ist eine wissenschaftliche Forschungsarbeit, die eigenständig erbrachte und den Wissensstand in einem Fachgebiet erweiternde wissenschaftliche Forschungsleistungen dokumentiert. Prof. Dr. Stürmer betreut externe Dissertationen im Bereich Sozialpsychologie insofern der/die Kanditat/in ein Diplom oder einen M.Sc.-Abschluss in Psychologie nachweist, die Voraussetzung der Promotionsordnung der Fakultät KSW erfüllt und das geplante Forschungsvorhaben anschlussfähig an die eigenen Expertiseschwerpunkte ist. Die Entscheidung über Annahme einer Dissertationsbetreuung erfolgt auf der Grundlage eines Exposès des/r Kanditat/in, in dem auf max. 5 Seiten (a) der theoretische und empirische Hintergrund zum Dissertationsprojekt, (b) die geplanten Untersuchungsmethoden, (c) der erwartete wissenschaftliche Erkenntnisgewinn für das Fachgebiet, (d) ein Zeitplan und (e) ein Plan zur Finanzierung der Forschung (Versuchspersonengelder, Druckkosten von Fragebögen u.ä.) skizziert werden. Dem Exposè ist eine (kurze) Erklärung über die persönlichen Motive für die Aufnahme eines Dissertationsprojekts beizufügen. Das Exposè ist in digitaler Form im pdf-Format per e-mail bei Renate Zielinski einzureichen. Sie erhalten im Regelfall innerhalb von 14 Tagen nach Einreichung Ihres Exposès einen Bescheid per email. Bei positivem Bescheid wird ein persönlicher Termin für ein Erstgespräch vereinbart.