E-Learning in der Psychologie

Seit April 2017 ist das Institut an der "Themenbezogenen Digitalisierung von Pilotstudiengängen" beteiligt. Hierbei handelt es sich um eine Linie des Gesamtprojekts „Lehrbetrieb“. Das Projekt ist unverzichtbarer Bestandteil eines hochschulweiten Prozesses, um die Qualität von Studium und Lehre zu verbessern. Dessen strategische Zielsetzung wurde im Hochschulentwicklungsplan 2020 beschrieben.

Aktuelles

  • 13.06.2018: Workshop zum Thema H5P
    Auf Wunsch aus der Psychologie gibt es einen Workshop exklusiv für das Institut für Psychologie. Nach einer kurzen Einführung werden vor allem "Interaktive Videos" und "Interaktive Präsentationen" von den Teilnehmer*innen praktisch ausprobiert.  Durchgeführt wird der Workshop von Sascha Serwe (ZMI) und Björn Fisseler (FMD).
    Zeit: 9.30 - 12.00 Uhr (maximal)
    Ort: Gebäude 3 (IZ/TGZ), H005
    Zur besseren Planung wird um eine kurze Anmeldungsmail gebeten.
  • 03.07.2018: Videos am eigenen Rechner erstellen
    Nicht für jedes Video möchte oder muss man im Videostudio aufzeichnen lassen. In diesem Workshop geht es darum, wie mit der Software "Camtasia" mit wenig Aufwand Lehrvideos am eigenen Rechner erstellt werden können. Das Ausprobieren und Selbermachen steht auch hier im Vordergrund. Durchgeführt wird der Workshop von Sascha Serwe (ZMI), unterstützt von Björn Fisseler (FMD).
    Zeit: 9.30 - 12.00 Uhr (maximal)
    Ort: Gebäude 3 (IZ/TGZ), H005
    Zur besseren Planung wird um eine kurze Anmeldungsmail gebeten.
  • Vormerken: Im September soll es noch einen Workshop zum Thema "Gamification" geben. Details dazu folgen.

Kontakt

Bei Fragen zum Projekt oder zum Einsatz von E-Learning in der Lehre bitte an Dr. Björn Fisseler (-2211) oder das e-KOO-Team des ZMI.

Handouts

Hier finden Sie Handouts, die im Rahmen des Projekts entstanden sind oder anderweitig bei der Digitalisierung der eigenen Lehre hilfreich sein können.

  • Inhalte und Medien in Moodle: Videos in Moodle integrieren, Moodle Books als Alternative zu Studienbriefen, Inhalte barrierefrei gestalten
  • Feedback in Moodle: allgemeine Informationen zu Feedback in der Lehre, die Aktivitäten Tests (Quizzes), Abstimmung und Feedback in Moodle, Hinweise zur Barrierefreiheit
  • Strukturierung: allgemeine Infos zur Strukturierung von Aktivitäten mit Hilfe des E-tivity-Modells, Beispiele zur Strukturierung eines Forums und einer Workshop-Aktivität (seit Moodle 3 heißt dies "Gegenseitige Beurteilung")
  • Youtube-Videos in Moodle einstellen: Wenn Youtube als Interimslösung für die Bereitstellung von Videos in der Lehre genutzt wird, ist der offizielle Leitfaden des ZMI und des BDSB hilfreich. Insbesondere der Abschnitt zum Datenschutz muss gelesen und unterschrieben an das ZMI geschickt werden.
  • Multimediale Inhalte mit H5P: Mit H5P lassen sich einfach interaktive multimediale Inhalte in Moodle erstellen und nutzen.

Informationen

Aktuelle Informationen, Tipps und Praxisbeispiele rund um die E-Learning-Angebote des ZMI finden sich auch im e-KOO-Blog.

Die offene Lernplattform der FernUniversität bietet mehrere Kurse zum Thema Online-Lernen. Achtung: Hier ist eine separate Registrierung notwendig, da das eigene FeU-Benutzerkonto nicht greift.

Ressourcen

Hier finden sich fortlaufend aktualisierte Links zum Thema E-Learning in der Psychologie.