Labor

Hagen DecisionLab

Das Hagen DecisionLab ist das Experimentallabor des Lehrgebiets Allgemeine Psychologie: Urteilen, Entscheiden, Handeln.
Dabei können Personen in regelmäßigen Abständen an Online- und/oder an Laborexperimenten teilnehmen, die per Überweisung mit durchschnittlich 10€ die Stunde vergütet werden.
Teilnehmen können alle Personen über 18 Jahre, die ein Konto in Deutschland oder Österreich besitzen (unabhängig vom Wohnort oder Studiengang).

Über das Rekrutierungssystem „Orsee“ können sich Interessierte jederzeit unter folgendem Link registrieren: Link

Die Registrierung im Hagen DecisionLab verpflichtet erstmal zu nichts, es werden lediglich Email-Einladungen zu bestimmten aktuellen Experimenten verschickt, für die sich Registrierte bei Interesse anmelden.
Mitarbeiter der FernUniversität Hagen können aus rechtlichen Gründen leider nicht teilnehmen.

Weitere Informationen über das Hagen DecisionLab finden Sie in folgendem Artikel: Link

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme,
Ihr Hagen DecisionLab-Team

PC Labor

pclabor1

Das PC-Labor des Instituts für Psychologie der FernUniversität in Hagen wird hauptsächlich für computergestützte experimentelle Erhebungen im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte der Lehrgebiete, studentischer Abschlussarbeiten oder des empirisch-experimentellen Praktikums (Modul 6b) genutzt. Das Labor verfügt über sechs schallisolierte und klimatisierte Einzelkabinen („Cubicles“), die durch zentral steuerbare Jalousien komplett voneinander abgeschirmt werden können. In jeder dieser Einzelkabinen befindet sich ein Arbeitsplatz mit PC, auf dem verschiedene Experimentalsoftware installiert ist (z.B. Macromedia Authorware), ein Monitor für die Präsentation visueller Stimuli, Kopfhörer für die Präsentation akustischer Stimuli, eine Maus und eine Tastatur. Neben den Einzelkabinen verfügt das PC-Labor über einen Regieraum mit einem PC, über den auf die PCs in den Einzelkabinen zugegriffen werden kann.

Studierende, die an psychologischen Experimenten in den Räumen der FernUniversität teilnehmen möchten, werden gebeten, die Interessensbekundung an Claudia.Krause@FernUni-Hagen.de zu schicken. Sie informiert dann über die aktuellen Angebote und macht einen Termin für eine Versuchsteilnahme in Hagen aus. In vielen Fällen kann auch ein Termin verabredet werden, der vor/nach einer Präsenzveranstaltung in Hagen liegt.

Beobachtungslabor

bo_labor1

Das Institut für Psychologie der FernUniversität in Hagen verfügt über ein modern ausgestattetes und vielfältig nutzbares Beobachtungslabor. Dieses besteht aus einem großen Beobachtungsraum (ca. 30 m²), sowie einem kleineren Regieraum, welche über eine Einweg-Glasscheibe miteinander verbunden sind. Der Beobachtungsraum ist aufgrund seiner mobilen Möblierung je nach Beobachtungssituation flexibel gestaltbar. Es ist ein stationäres Beobachtungssystem der Firma Mangold installiert, bestehend aus drei Kameras mit je einem Mikrophon. Über eine Gegensprechanlage kann zwischen Regie- und Beobachtungsraum kommuniziert werden. Zusätzlich zu der Kamerasteuerungssoftware (VideoSyncPro) steht eine Auswertungssoftware (Interact) zur Verfügung, mit welcher die aufgezeichneten Videos kodiert und die Ergebnisse dargestellt werden können. Derzeit wird das Labor zur Beobachtung von Paarinteraktionen genutzt. Geplant sind weiterhin Untersuchungen zu Interaktionsbeobachtungen in familienrechtspsychologischen Begutachtungskontexten.