Logo der Fakultät Illustration

Arbeitsschwerpunkte

Sozialphilosophie, Geschichtsphilosophie, Wirtschaftsphilosophie, Philosophie der Medialität:

[Die angeführte Literatur bietet nur neuere Beispiele, eine vollständige Publikationsliste befindet sich hier: www.fernuni-hagen.de/roettgers/veroeffentlichungen.shtml ]

I. Philosophische Begriffsgeschichte(1973-2007)

Begriffe haben ihre Geschichte. Das Interesse an dieser ist nicht allein ein historisches, philologisches, sondern die Rekonstruktion der Genese von Begriffen ist auch jeweils die Geschichte einer Problemstellung. - In diesem Forschungskontext war Kurt Röttgers als Mitherausgeber des Historischen Wörterbuchs der Philosophie tätig.

Teilredaktion des Historischen Wörterbuchs der Philosophie (Röttgers, Mitherausgeber)

II. Geschichtsphilosophie(1977-2007)

Geschichte ist stets eine von Geschichten. Eine Theorie der Geschichte hat dem dadurch Rechnung zu tragen, daß in ihr das Ganze der Geschichte nicht Thema ist, weder im Sinne einer Teleologie, noch im Sinne der Vergewisserung des wahren Ursprungs allen Geschehens. Vielmehr geht es um das Verständnis dessen, wie Narrativität und Geschichten zusammenhängen, wie im kommunikativen Text sich Zeit und das Soziale einschreiben.

Neubearbeitung des Kurses zur Einführung in die Geschichtsphilosophie

III. Sozialphilosophie(1978 - )

Der Terminus Sozialphilosophie erhebt den Anspruch, nicht eine philosophische Rubrik unter anderen zu sein, welche sich von Themen ethischer, politischer oder anthropologischer Natur unterscheiden ließe und sich darauf aufbauend der Struktur gesellschaftlicher Beziehungen widmen würde. Vielmehr forscht diese danach, wie - nach dem Verenden kollektivistischer oder subjektzentrierter Theorien - das Soziale im Zwischen konstituiert ist. Gefragt wird dabei vor dem Hintergrund des Verhältnisses von Selbst und Anderem insbesondere nach der konstitutiven Rolle des Dritten, sowie nach den Dimensionen von Zeit und von Sinn im Zusammenwirken der sozialen Prozesse (des kommunikativen Textes).

Kurt Röttgers: Die Möglichkeit einer an-archischen Praxis. http://www.fernuni-hagen.de/imperia/md/content/philosophie/textdokumente/an-archisch.pdf - leicht gekürzt auch in: Praxis denken, hrsg. v. Th. Alkemeyer, V. Schürmann, J. Volbers. Wiesbaden 2015, p. 51-79.

ders.: Was es aus sozialphilosophischer Sicht heißt, ein Selbst zu sein - oder: die Identität des medialen Selbst.- In: Selbstbestimmung - zur Analyse eines modernen Projekts, hrsg. v. K. Brücher. Berlin 2015, p. 57-97.

ders.: Öffentlichkeit und Geheimnis - ein spannungsreiches Verhältnis.- In: Kommunikationsmanagement, hrsg. v. G. Bentele, M. Piwinger, G. Schönborn. Aktualisierungslieferung Nr. 117. Neuwied 2016, Nr. 8.82, p. 1-33.

ders.: Modale Macht im Rahmen einer Praxis des Zwischen.- In: Macht. Aktuelle Perspektiven aus Philosophie und Sozialwissenschaften, hrsg. v. Ph. H. Roth. Frankfurt a. M., New York 2016, p. 157-171.

ders.: Kategorien der Sozialphilosophie, Bd. II (work in progress), erreichbar über: http://www.fernuni-hagen.de/roettgers/aktuelles.shtml

ders.: Macht im Medium. Nietzsches Anregungen zu einer nicht-subjektzentrierten Konzeption von Macht.- In: Macht: Denken. Substantialistische und relationistische Theorien - eine Kontroverse, hrsg. v. K. Felgenhauer u. F. Bornmüller. Bielefeld 2018, p. 61-74.

ders. (als Hrsg.): Plurale Sozio-Ontologie und Staat: Jean-Luc Nancy. Baden-Baden 2018.

IV. Anthropologie(1992 - )

Kurt Röttgers: Muße und der Sinn von Arbeit: Ein Beitrag zur Sozialphilosophie von Handeln, Zielerreichung und Zielerreichungsvermeidung. Heidelberg 2014 (Ebook und Softcover)

ders.: Identität als Ereignis. Zur Neufindung eines Begriffs. Bielefeld 2016.

ders.: Hand-Werk. https://ub-deposit.fernuni-hagen.de/receive/mir_mods_00001252

V. Metaphysik(2002 - )

Metadiskurse verlieren ihre Legitimität im Augenblick der Einsicht in die Brüchigkeit übergreifender Ganzheiten. Damit ist die Aufgabe nicht obsolet, Relationen zwischen diskursiven Gebieten und Perspektiven zu untersuchen. Deren formale Grundstruktur läßt sich durch eine Theorie vielfältiger „Übergänge“ beschreiben.

Kurt Röttgers: Um Kopf und Kragen. Das Schreiben der Verausgabung bei Bataille und de Sade. 2015

ders.: Die Wolken des Michel Serres.- In: Wolken, hrsg.v. K. Röttgers u. M. Schmitz-Emans. Essen 2016, p. 29-45.

ders.: Die Physiologie der Engel.- In: Literatur als philosophisches Erkenntnismodell, hrsg. v. S. Hüsch u. S. Singh. Tübingen 2016, p. 163-176.

ders.: Gründe und Abgründe.- In: Abgründe, hrsg. v. P. Gehring, K. Röttgers u. M. Schmitz-Emans. Essen 2016, p. 19-26.

ders.: Identität als Textereignis.- In: Text als Ereignis, hrsg. v. W. Eckel u. U. Lindemann. Berlin, Boston 2017, p. 481-495.

ders.: Identität als Textereignis: Monika Schmitz-Emans zum 60. Geburtstag erweiterte Fassung von Nr. 163 https://ub-deposit.fernuni-hagen.de/receive/mir_mods_00000578

ders.: Seher des Unsichtbaren. https://ub-deposit.fernuni-hagen.de/receive/mir_mods_00000920

ders.: Neues jenseits von Neuigkeiten und abgründig Neuem.- In: Möglichkeiten der Reflexion. Fs. Chr. Hubig. Baden-Baden 2018, p. 299-315.

VI. Politische Philosophie (1978 - )


Kurt Röttgers: Öffentlichkeit und Geheimnis - ein spannungsreiches Verhältnis.- In: Kommunikationsmanagement, hrsg. v. G. Bentele, M. Piwinger, G. Schönborn. Aktualisierungslieferung Nr. 117. Neuwied 2016, Nr. 8.82, p. 1-33.

VII. Französische Philosophie der Gegenwart(1999 - )

Kurt Röttgers: Um Kopf und Kragen. Das Prinzip der Verausgabung bei Georges Bataille und Marquis de Sade.- In: DER BLAUE REITER 38 (2016), p. 66-71 (s.o., leicht gekürzt)

ders.: Schapp und Nancy. https://ub-deposit.fernuni-hagen.de/receive/mir_mods_00001250. 2018

ders. (als Hrsg.): Plurale Sozio-Ontologie und Staat: Jean-Luc Nancy. Baden-Baden 2018.

VIII. Wirtschaftsphilosophie (1995 - 2007)

Unter dem Begriff "Wirtschaftsphilosophie" sind mindestens zwei Aspekte vereinigt, nämlich die erkenntnis- und wissenschaftstheoretische Reflexion der wirtschaftswissenschaftlichen Begriffs- und Theoriebildung einerseits, die ethische Reflexion wirtschaftlichen Handelns andererseits.

Kurt Röttgers: Bildung und Ökonomie.- In: Ökonomische Bildung. Zwischen Pluralismus und Lobbyismus, hrsg. v. M. Spieker. Schwalbach 2015, p. 19-41.

IX. Philosophie der Medialität (2002 - )

Medium ist das, was zwischen uns steht, uns trennt und verbindet. Philosophie der Medialität nimmt sich dieses Zwischen an.

K. Röttgers: Modale Macht im Rahmen einer Praxis des Zwischen.- In: Macht. Aktuelle Perspektiven aus Philosophie und Sozialwissenschaften, hrsg. v. Ph. H. Roth. Frankfurt a. M., New York 2016, p. 157-171.

ders.: Die Reflexion medialer Macht (Deutungsmacht). Beobachtungen zu den Filmen von Jacques Rivette.- In: Bildmacht / Machtbild. Deutungsmacht des Bildes. Wie Bilder Glauben machen, hrsg. v. Ph. Stoellger u. M. Kumlehn. Würzburg 2018, p. 73-92.

Kurt Röttgers | 28.06.2018
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Prof. Dr. Röttgers