Gotha - ein Kurzportrait - 3

UrkundeBereits im 8. Jahrhundert erfolgt die urkundliche Erwähnung als "Villa Gothaha".
Die städtebauliche Entwicklung beginnt im 12. Jahrhundert.
Im 14. Jahrhundert wird die Burg Grimmenstein gebaut, zu deren Füßen sich die Menschen niederlassen.
Man handelt hier vor allem mit Getreide und Farbstoffen und produziert Bier.

Die ausgeprägte Regelmäßigkeit der Stadtanlage weist auf einen planmäßigen Aufbau der Stadt hin.