Logo Institut füt Soziologie

Sonja Teupen, M.A.

Sonja Teupen
E-Mail: sonja.teupen
Betreutes Modul: MASIS 5c

Lebenslauf

seit 2017 Lehrbeauftragte im Modul 5c „Die Individualisierung der Geschlechter“, FernUniversität in Hagen, Lehrgebiet Soziologie III „Organisationssoziologie und qualitative Methoden“
seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie
seit 2012 Promotion am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen als Mitglied des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC)
2015 Visiting Scholar, Northeastern University Boston, Department of Sociology & Anthropology (Jan.-März)
2013-2016 Promotionsstipendiatin der Heinrich Böll Stiftung
2012-2016 Mitglied des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC)
2012-2016 Wissenschaftliche Hilfskraft im Lehrgebiet Soziologie III 'Organisationssoziologie und qualitative Methoden', FernUniversität in Hagen
2012 MA Sozialwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum, Studienprogramm 'Restrukturierung der Geschlechterverhältnisse'
2011-2012 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Soziologie/Soziale Ungleichheit
und Geschlecht, Ruhr-Universität Bochum, im Projekt 'Sozialstruktur in Deutschland aus
intersektionaler Perspektive'
2009-2011 Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft im Institut für Arbeitswissenschaft, Lehrstuhl für Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung, Ruhr-Universität Bochum, im DFG-Projekt
'Implizite Verträge zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern'
2008 Diplom (FH) Heilpädagogik, Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum

Forschungsschwerpunkte

  • Subjektivierung & personale Identität
  • Kultursoziologie & Kulturpsychologie der Armut
  • Qualitative Methoden der Sozial- und Kulturanalyse

Lehre

  • SS 2017: Seminar (BA) „Selbst – Identität – Biografie: Kulturpsychologische Perspektiven“, Fakultät für Sozialwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum
  • SS 2017: Empiriemodul (BA) „Identität in Armut: Empirische Erkundungen von Selbst- und Weltverhältnissen“, Fakultät für Sozialwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum
  • WS 2016/2017: Empiriemodul (BA) „Identität in Armut: Empirische Erkundungen von Selbst- und Weltverhältnissen“, Fakultät für Sozialwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum
  • SS 2014: Seminar (MA) „Heteronormativität, hate speech und andere Formen symbolischer und sozialer Gewalt. Einführung in die Theorie(n) Judith Butlers“, Fakultät für Sozialwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum
  • WS 2013/2014: Proseminar „Sozialwissenschaftliche Theorien der Identität“, Institut für Soziologie, Justus-Liebig-Universität Gießen
  • WS 2012/13-SS 2016: Online-Mentoring im Modul „Methoden und Analyseverfahren - Qualitative Methoden“, Lehrgebiet Soziologie III, FernUniversität in Hagen

Vorträge

  • All Tragedy? Literary Genre in Narrative Biographical Interviews with Poor Women in Germany, SWS Winter Meeting, Washington, D.C., USA (2015).
  • Subjectivity in Discourse. Analyzing Relations Between Cultural Knowledge and Narrative Identity, 1. internationales Symposium EDiSo (Asociación de Estudios sobre Discurso y Sociedad), Universität Sevilla, Spanien (2014).
  • Cultural Knowledge and Identities. Relating Fiction about Female Poverty and Narrative Self-Accounts of Poor Women, Graduate Conference 'Why Discourse Matters?', Goethe Universität Frankfurt (2014).
  • Productive Imagination. Fiction about Female Poverty and its Performative Relation to Real Women's Live Narratives, Symposium 'Writing Women's Lives: Auto/Biography, Live Narratives, Myth and Historiography', Women's Library and Information Centre Foundation (WLICF) und Yeditepe Universität, Istanbul, Türkei (2014).
  • Changing Expectations and Sustaining Bonds. Organizing the Work Relationship in Times of Non-standard Employment , 2. Eurociett/FlexWorkResearch Conference, Leuven, Belgien, 28.11.2011 (mit Pamela Wehling)
  • No Risk No fun? The Perception of Risk and Security in the Working Relationship, 10. Konferenz der European Sociological Association (ESA), Genf, Schweiz, 08.09.2011 (mit Pamela Wehling)
  • Reassembling bonds between the individual and the organization? Organizing the relationship between qualified employees and their employer in times of non-standard employment, 27. Colloquium der European Group of Organization Studies (EGOS), Göteborg, Schweden, 09.07.2011 (mit Pamela Wehling)
  • Unfair and yet stable? Leadership as the Negotiation Process for Reciprocity, 26. Colloquium der European Group of Organization Studies (EGOS), Lissabon, Portugal, 02.07.2010 (mit Pamela Wehling)

Publikationen

  • Gildemeister, Regine, Günther Robert & Sonja Teupen: Interaktion und Institution. Doing Gender in Erwerbsarbeit, Familie und Organisation, Kurs 33807, Hagen: FernUniversität (2017).
  • Teupen, Sonja: Geschlecht zwischen Diskurs und Identität. Möglichkeiten der Triangulation von Diskursanalyse und Biografieforschung, Reihe Kultur, Gesellschaft, Psyche, Bd. 5, Bochum: Westdeutscher Universitätsverlag (2015).
  • Amerikas Gespenster. (externer Link) Die unperfekte Konstruktion von 'Americanness' in der Performanz des kulturellen Imaginären, Rezension zu: Hamscha, Susanne: The Fiction of America. Performance and the Cultural Imaginary in Literature and Film. Frankfurt a. M./New York: Campus, 2013, in: Kult_online Nr. 39 (2014).
  • Anrufung - Umwendung ? Kritik? (externer Link) Perspektiven der Geistes- und Sozialwissenschaften auf Techniken der Subjektivierung, Rezension zu: Gelhard, Andreas; Thomas Alkemeyer und Norbert Ricken (Hg.): Techniken der Subjektivierung. München: Wilhelm Fink, 2013, in: Kult_online Nr. 38 (2014).
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Institut für Soziologie, 58084 Hagen