Logo der Fakultät Logo Stochastik
 

TeX/LaTeX

Mathematik zu betreiben, bedeutet Mathematik auch in entsprechender Weise zu kommunizieren. Als geeignetes Hilfsmittel dazu hat sich über die Jahre das von Leslie Lamport entwickelte Makropaket LaTeX zum Textsatzsystem TeX von Donald E. Knuth herausgebildet. Charakteristisch und vielleicht anfangs ungewohnt ist, dass das Schreiben eines Textes in (La)TeX eher einem Programmieren statt eines Schreibens mit Hilfe eines Textverarbeitungssystems gleicht. Die Mächtigkeit wird aber sofort einsichtig, wenn man die Möglichkeiten ausschöpft, die (La)TeX für den Satz von Formeln bietet und wenn man ferner zu schätzen lernt, dass man sich kaum mehr um Formatierungen des Textes kümmern braucht und sich somit auf den eigentlichen Inhalt der Arbeit konzentrieren kann.

Wir möchten unsere Studenten an dieser Stelle dazu motivieren, sich rechtzeitig mit LaTeX und dessen Möglichkeiten auseinander zu setzen und ihnen dazu einige Hilfsmittel und weiterführende Links an die Hand geben.

Distributionen

  • MiKTeX [externer Link]
    MiKTeX ist eine (La)TeX-Distribution für Microsoft Windows Betriebsysteme, die das Kern-(La)TeX System, sowie alle wesentlichen Pakete, sowie nützliche Zusatzprogramme zur Verfügung stellt. MiKTeX kann kostenfrei installiert und genutzt werden.
  • proTeXt [externer Link]
    proTeXt ist eine weitere, auf MiKTeX basierende (La)TeX-Distribution für Microsoft Windows Betriebsysteme.
  • TeXlive [externer Link]
    TeXlive ist eine (La)TeX-Distribution für unixoide Betriebssysteme, wie LINUX oder *BSD (für Mac OS X wird jedoch auf MacTeX verwiesen). Für die meisten Installationssysteme, wie Debian's apt, Gentoo's portage existieren entsprechende Pakete. TeXlive ist aber auch für Microsoft Windows Betriebssysteme erhältlich.
  • MacTeX [externer Link]
    MacTeX ist eine entsprechende (La)TeX-Distribution für Mac OS X, die auf TeXlive basiert und zudem einige spezifische Anpassungen an Mac OS X beinhaltet.

Editoren

  • TeXnicCenter [externer Link]
    Das TeXnicCenter ist ein LaTeX-Editor für Microsoft Windows Betriebssysteme, der neben den Standardfunktionen, wie Syntax-Highlighting auch das erstellen und Verwalten umfangreicherer LaTeX-Projekte unterstützt. Dieser Editor bildet in Verbindung mit MiKTeX und ggf. GhostScript eine mächtige Entwicklungsumgebung für (La)TeX-Projekte.
  • TeXworks [externer Link]
    TeXworks ist ein Editor, der für alle gängigen Betriebsysteme mit grafischer Benutzeroberfläche erhältlich ist und dafür eine gemeinsame Oberfläche zur Verfügung stellt.
  • TeXShop [externer Link]
    TeXShop ist ein "einfacher" (La)TeX-Editor für Mac OS X.
  • WinEdt [externer Link]
    WinEdt ist ein Editor für Windows, der neben der Unterstützung für andere Programmiersprachen auch eine sehr gute (La)TeX-Unterstützung bietet. Für die Nutzung muss eine entsprechende Lizenz erworben werden.
  • XEmacs mit AUCTeX [externer Link]
    Für den aus dem unixoiden Umfeld bekannten Editor XEmacs existiert das Erweiterungspaket AUCTeX, durch das man eine ausgezeichnete (La)TeX-Unterstützung erhält. AUCTeX funktioniert aber auch mit dem gewöhnlichen Emacs.
  • TeXMakerX [externer Link]
    Für die gängigen Betriebssysteme Mircosoft Windows, LINUX, *BSD, Mac OS X gibt es ebenfalls noch den freien (La)TeX-Editor TeXMakerX.

Nützliche Erweiterungen zu Standard-LaTeX

  • KOMA-Script [externer Link]
    KOMA-Script ist ein Sammlung von verschiedenen Klassen und Paketen, die u.a. für das Verfassen von deutschen Texten geeignete Anpassungen beinhaltet.
  • LaTeX Beamer Klasse [externer Link]
    Mit Hilfe der Beamer-Klasse ist es möglich, ansprechende Präsentationen in LaTeX im pdf-Format zu erstellen.

Sonstiges

  • GhostScript [externer Link]
    GhostScript kann als nützliche Erweiterung u.a. für das direkte erstellen von *.ps-Dateien aus LaTeX-Quellen genutzt werden.
Lehrgebiet Stochastik | 09.01.2012
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrgebiet Stochastik, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-2283