Wirtschafts- und Arbeitsrecht (LL.M.)

Foto: Hardy Welsch

Mit dem weiterbildenden Masterstudiengang Wirtschafts- und Arbeitsrecht (LL.M.) bietet die FernUniversität in Hagen einen Studiengang an, mit dem eine fachliche Spezialisierung im Wirtschaftsrecht sowie im Individual- und Kollektivarbeitsrecht auf universitärem Niveau ermöglicht wird.

Kenntnisse der gesetzgeberischen Regelungen und der maßgeblichen Rechtsprechung für die berufliche Praxis werden vertieft. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit wissenschaftliche Fähigkeiten so auszubauen, dass anschließend die Befähigung erfolgt, vertiefte wissenschaftliche Projekte im Wirtschafts- und Arbeitsrecht anzugehen.

Steckbrief

Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studiendauer: 2 bis 4 Semester im Vollzeitstudium 4 bis 8 Semester im Teilzeitstudium
Studienbeginn: Zum Sommer (01. April) oder Winter (01.Oktober)
Anmeldefrist: 01.12 bis 15.03. oder 01.06 bis 15.09.
Kosten:

Je nach Studienvariante fallen unterschiedliche Gebühren an:

Für Absolvent:innen des ehemaligen Zusatzstudiengangs Wirtschafts- und Arbeitsrecht an der FernUniversität in Hagen bestehen interessante Anerkennungsregelungen, die auch eine Reduktion der Entgelte zur Folge haben, bitte sprechen Sie hier gezielt die Studienberatung an.

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich an Absolvent:innen erster berufsqualifizierender juristischer Studiengänge, also des Studiengangs zur Ersten Juristischen Prüfung oder eines rechtswissenschaftlichen Bachelorstudiengangs. Darüber hinaus spricht der Studiengang auch rechtsaffine Absolvent:innen anderer Studienfächer an, die sich im Wirtschafts- und Arbeitsrecht weiterbilden wollen und neben ihrem Studienabschluss bereits erste berufliche Erfahrungen in der Beschäftigung mit wirtschafts- oder arbeitsrechtlichen Sachverhalten und Fragestellungen vorweisen können.

Berufsaussichten

Neben der persönlichen Weiterentwicklung und der Eröffnung neuer Perspektiven verfolgt das Weiterbildungsstudium die Zielsetzung, Absolventinnen und Absolventen für eine Tätigkeit im Wirtschafts- und Arbeitsrecht zu qualifizieren. Zudem ist eine wissenschaftliche Karriere im Anschluss möglich.

  • Juristin oder Jurist mit Spezialisierung auf Wirtschafts- und Arbeitsrecht
  • Wissenschaftliche Vertiefung

Nützliche Informationen

  • Zum weiterbildenden Masterstudiengang Wirtschafts- und Arbeitsrecht wird zugelassen, wer ein Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern bzw. 180 ECTS-Credits abgeschlossen hat. Zusätzlich ist eine mindestens einjährige postgradual erworbene Berufserfahrung in Unternehmen oder Organisationen einschließlich einer Beschäftigung mit wirtschafts- oder arbeitsrechtlichen Sachverhalten und Fragestellungen nachzuweisen.

    In Abhängigkeit von der Regelstudienzeit des die Zulassung eröffnenden Hochschulstudiums erfolgt die Einschreibung in eine Studiengangsvariante im Umfang von 60, 90 oder 120 ECTS-Credits.

  • Alle Studierenden erhalten im Studiengang eine vertiefte wissenschaftlich fundierte Weiterbildung im Wirtschafts- und im Arbeitsrecht. Je nach Vorkenntnissen und entsprechendem qualifizierenden Studienabschluss bauen sich die Inhalte maßgeschneidert auf. Während in den Studiengangsvarianten mit 90 und 120 ECTS-Credits Umfang auch Lerneinheiten im Individualarbeits- und Betriebsverfassungsrecht sowie im Deutschen und europäischen Wettbewerbs- und Kartellrecht enthalten sind, werden allen Studierenden in den Modulen „Leading Cases“ klassische und aktuelle Entscheidungen der Rechtsprechung aufbereitet nahegebracht. Ein interessantes Portfolio an Wahlmodulen und eine Masterarbeit, die von Lehrenden der FernUniversität in Hagen betreut wird, runden das Angebot ab.

    Das Studium wird modularisiert angeboten und ermöglicht so neben einem stringenten und konzentrierten Studienverlauf auch die flexible Berücksichtigung von beruflichen oder familiären Besonderheiten der Studierenden. Bei den Prüfungen setzt der Studiengang auf eine Mischung aus dezentralen Präsenzklausuren in den Regionalzentren der FernUniversität in Hagen, Hausarbeiten und zu Hause zu bearbeitenden Online-Prüfungen.

  • Grundstängiges rechtswissenschaftliches Studium

  • Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche Fernuniversität, sie hat mehr als 40 Jahre Erfahrung und ist hinsichtlich der Anzahl der Studierenden die größte Hochschule in Deutschland. Dank des flexiblen Studiensystems ist die FernUniversität insbesondere für folgende Menschen genau die richtige Wahl:

    • Berufstätige
    • Menschen in der Familienphase
    • Menschen mit Behinderung oder chronischer Krankheit
    • Studierende im Ausland
    • Flüchtlinge
Ansprechpartner Foto: Volker Wiciok

Ansprechpartner

Ass.-jur. Michael Wolf

E-Mail: info-weiterbildung

Telefon: +49 2331 987-2226

Webredaktion Studium | 01.10.2021