Veranstaltung

Deutschland in der Zange der Krisen – Inflation, Energiekrise und Demographie als Herausforderungen an die Wirtschaftspolitik

Termin(e) Leitung
Ort/Raum
Mi, 19.04.2023
19:00
Prof. Dr. André Schmidt
WBK - Wissen Bildung Kultur

Das Wort der Zeitenwende ist aktuell in aller Munde. Dabei steht die Wirtschaftspolitik vor großen Herausforderungen, denn schleichend legen sich die verschiedenen Krisen über die deutsche Volkswirtschaft. Da ist zum einen die Inflation, welche die Kaufkraft der Bürger schwächt und gleichzeitig den Realwert der Ersparnisse aufzehrt. Da ist zum anderen die Klimapolitik, die sich für ein Industrieland wie Deutschland wachstumshemmend auswirken kann. Und all dies spielt sich vor dem Hintergrund der demographischen Herausforderung einer sehr schnell alternden Bevölkerung ab. Welche wirtschaftspolitischen Antworten zu geben sind und wie diese Herausforderungen gemeistert werden sollen, wird Thema dieser Vortragsveranstaltung sein.

Prof. Dr. André Schmidt wurde 1967 in Erfurt geboren. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim und seiner Promotion habilitierte er sich an der Georg-August-Universität in Göttingen. Nach Vertretungsprofessuren an der Ruhr-Universität in Bochum und an der Universität in Kassel wurde er auf den Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftspolitik an die EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel berufen. Im Jahr 2008 nahm er den Ruf auf den Lehrstuhl für Makroökonomie und Internationale Wirtschaft an die Universität Witten/Herdecke an. Darüber hinaus begleitet er eine außerordentliche Professur für Economics an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht sowie Gastprofessuren an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und an der Aldo-Moro-Universität in Bari. Seine Forschungsgebiete umfassen vor allem internationale Wirtschaftspolitik und die ökonomischen Aspekte der europäischen Integration.

Martina Stöppel | 25.02.2023