Studentische Selbstlerngruppen

Foto: Hardy Welsch

Treffen Sie sich zum Selbstlernen mit Mitstudierenden und nutzen Sie die Ressourcen des Regionalzentrums. Sie ergreifen die Initiative und organisieren sich eigenständig. Die Selbstlerngruppen werden fachlich nicht betreut.

Sie können sich hier im Regionalzentrum treffen und die Infrastruktur nutzen. Reservieren Sie sich dazu einen passenden Raum über die Geschäftsstelle des Regionalzentrums. Als Termine kommen unsere Öffnungszeiten, sowie nach Vereinbarung ein Vormittag unter der Woche (Montag bis Freitag) in Frage. Bei Interesse können Ihre vereinbarten Termine auch auf unserer Homepage unter Veranstaltungen veröffentlicht werden.

Derzeit findet im Regionalzentrum Frankfurt eine offene Lerngruppe statt, in der Sie herzlich willkommen sind. Bei der Lerngruppe handelt es sich um die Arbeitsgruppe Geschichte. Bitte wenden Sie sich an die studentischen Organisatoren, wenn Sie teilnehmen wollen.

Hilfreiche Tipps für Selbstlerngruppen

  • Arbeitsgruppe Geschichte in Frankfurt

    Die Gründe für die Wahl des Fernstudiums sind vielfältig. Ein Vorteil dabei ist, dass man das Meiste von Zuhause aus erledigen, sich die Zeit relativ frei einteilen und genau dann lernen kann, wenn es das 'restliche' Leben zulässt. Von Zeit zu Zeit ist es aber auch schön, sich persönlich mit Kommilitonen über das Gelernte auszutauschen. Unsere AG bietet die Möglichkeit dazu.

    Wir treffen uns ca. einmal monatlich für ca. 3 Stunden im Regionalzentrum Frankfurt. Die Teilnehmer haben ganz unterschiedliche Module dem Bachelor Kulturwissenschaften und dem Master Europäische Moderne belegt. Schwerpunkt der Treffen sind die Module aus dem Bereich Geschichte, aber Literatur und Philosophie werden auch berücksichtigt.

    Die Treffen leben von der Beteiligung der Gruppenmitglieder. Es besteht die Möglichkeit, sich mit vorbereiteten Referaten zu einzelnen Kurseinheiten zu beteiligen, Hausarbeitsprojekte vorzustellen oder über allgemeine Fragen, die im Studium auftauchen zu sprechen und voneinander zu lernen. Es werden auch Hilfsmittel zum Studium, wie z.B. Literaturverwaltungsprogramme vorgestellt. Teilnehmer, die dieselben Modulebelegt haben, bildeten in der Vergangenheit auch immer wieder eigene kleinere Lerngruppen z.B.für die Klausuren in G1 und L1.

    Sehr profitiert haben wir auch von den Prüfungsvorbereitungen, die Frau Waffner (Online Tutorin der Moodle Plattform für verschiedene Module) einmal im Semester anbietet. Hier können wir noch einmal weiter über unseren studentischen Tellerrand hinaus blicken und erhalten sinnvolle Tipps für die anstehenden Prüfungen. Der Termin für die Prüfungsvorbereitung ist auf der Homepage des Historischen Instituts unter ‚Übungen’ zu finden. Dort sollte man sich dafür separat anmelden.

    Unsere Termine:

    Die Treffen für das Wintersemester 2019/2020 finden an folgenden Terminen jeweils Samatags, von 10:00 - 13:00 Uhr statt:

    • 19. Oktober 2019
    • 09. November 2019
    • 07. Dezember 2019
    • 11. Januar 2020
    • 22. Februar 2020

    Bei Interesse an den Treffen melden Sie sich bitte unter:

    kontakt.ag.geschichte@t-online.de

  • Liebe Mitstudierende,

    ich bin Studentin in den Mastermodulen V und VII (Philosophie) und beabsichtige, anlässlich des Seminars "Natürliche und künstliche Intelligenz" (12.-13.10.19 in Coesfeld) von Herrn PD Lemanski eine virtuelle Lerngruppe aufzumachen. Die Module des Seminars sind: Master Philosophie I,III,V und VII.

    Gemäß einer Rundemail vor kurzem werden wir 7 Personen sein bislang. Somit ist noch Raum für weitere interessierte Studierende.

    Nach der Einführungsveranstaltung von 90 min am Mittwoch, 25.09.19 von 20.00 h bis 21.30 h mit dem ersten Text werden mindestens noch drei weitere Termine mit jeweils 120 Minuten folgen, die dann mit den Teilnehmern noch ausgemacht werden und vor dem 12.10. stattfinden werden.

    Es geht besonders um eine intensive Textvorbereitung.

    Themen sind die Texte, die zur Seminarvorbereitung angegeben sind:

    1. Elisabeth Camp: A Language of Baboon Thought? In: Robert W. Lurz (Hg.), The Philosophy of Animal Minds. Cambridge 2009, S. 108-127.
    2. Martin Gardner: Logic Machines and Diagrams. 2. erw. Aufl. (!). New York u.a. 1982, Kap. 2 (Logic Diagrams = S. 28-60), Kap. 9: Machine Intelligence = S. 137-157.
    3. Robbie T. Nakatsu: Diagrammatic Reasoning in AI. Hoboken 2010, Preface = S. VII-XIII, Kap. 4: Logic Reasoning with Diagrams = S. 108-143.
    4. Selmer Bringsjord u. Naveen Sundar Govindarajulu: Artificial Intelligence. In: The Stanford Encyclopedia of Philosophy (Fall 2018 Edition). Hrsg. v. Edward N. Zalta, URL = <https://plato.stanford.edu/archives/fall2018/entries/artificial-intelligence/>.

    Bei Interesse bitte eine Email mit Matrikelnummer an:

    claudia.anger@studium.fernuni-hagen.de

    Viele Grüße,

    Claudia Anger