RZ-Logo

Veranstaltung

Anwendungsfelder der psychologischen Diagnostik: Verfahren der Forensischen Psychologie

(mit freundlicher Unterstützung durch den AStA der FernUni)

Termin(e) Uhrzeit Leitung Ort/Raum
Sa, 02.06.2018 10:00 - 15:30 Michael Schwarz RZ Leipzig, Universitätsstr. 16, Städt. Kaufh./Aufgang B
Sa, 16.06.2018 10:00 - 15:30 Michael Schwarz RZ Leipzig, Universitätsstr. 16, Städt. Kaufh./Aufgang B
Sa, 30.06.2018 10:00 - 15:30 Michael Schwarz RZ Leipzig, Universitätsstr. 16, Städt. Kaufh./Aufgang B

Dieses Angebot richtet sich an Studierende aller Bachelorstudiengänge, in denen thematische Anknüpfungspunkte mit forensischen oder kriminologischen Fragestellungen vorhanden sind, wie z. B. Rechtswissenschaft, Psychologie oder Soziologie. In drei Blockveranstaltungen werden zentrale Aspekte der forensisch-psychologischen Personen- und Aussagebeurteilung vorgestellt. Vorkenntnisse im Bereich der psychologischen Testtheorie sind von Vorteil.

In Block I wird ein Überblick über das Anwendungsgebiet der Forensischen Psychologie gegeben. Anhand der Sachverständigentätigkeit vor Gericht und der Behandlung im Maßregelvollzug wird die Relevanz einer zuverlässigen Personenbeurteilung im forensischen Kontext aufgezeigt. Die Studierenden erhalten einen Überblick über die Systematik psychodiagnostischer Verfahren der Forensischen Psychologie.

In Block II werden ausgewählte psychodiagnostische Verfahren detailliert vorgestellt. Neben klassischen Selbstbeurteilungsverfahren (z. B. PFI+) liegt der Schwerpunkt auf Fremdbeurteilungsverfahren mit prognostischer Aussagekraft (Risikoeinschätzung / Gefährlichkeitsbeurteilung; z. B. HCR-20). Die Studierenden wenden einzelne Verfahren anhand von Fallvignetten an.

In Block III erfolgt die Vorstellung weiterer Verfahren. Der Schwerpunkt liegt hier stärker auf qualitativen Beurteilungen. Die Studierenden lernen u. a. die Grundlagen der Aussagepsychologie kennen und die Glaubhaftigkeit einer (Zeugen-) Aussage einzuschätzen.

Materialien werden in der jeweiligen Veranstaltung ausgegeben. Das Mitbringen eines eigenen Laptops ist nicht notwendig.

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de