Regionalzentrum München

Veranstaltung

Philosophischer Werkzeugkasten I

in Kooperation mit dem AStA, keine Veranstaltung des Instituts für Philosophie

Termin(e) Uhrzeit Leitung Ort/Raum TN-Zahl Anmeldefrist Status
Sa, 25.11.2017 10:00 - 16:00 Dr. Rudolf Vallentin wird noch bekannt gegeben 30 Fr, 17.11.2017 anmelden

Max Webers Theorie zur protestantischen Ethik und ihr Bezug zur Entwicklung des abendländischen Kapitalismus

Zunächst wird der Charakter des abendländischen Kapitalismus behandelt, gefolgt von einer Einweisung in die vorreformatorische Ökonomie, Politik und Religion sowie in die Situation der Kirche im Vorfeld der Reformation. Im Anschluss wird die protestantische Ethik und ihr Bezug zum abendländischen Kapitalismus thematisiert. Dabei geht es um die protestantische Berufsethik, die Rationalisierung der Lebensführung und die innerweltliche Askese. Zum Schluss wird der Übergang zu einer nüchternen Berufstugend diskutiert; der Kapitalismus verweltlicht und nüchterner Utilitarismus verdrängt das religiöse Moment.

Die Veranstaltung ist relevant für Studierende der Philosophie, der Sozialwissenschaften, der Politik-, Kultur- und Wirtschaftswissenschaft. Für alle anderen ist das Seminar wichtig und interessant als Beitrag zur allgemeinen wissenschaftlichen Bildung.

Es handelt sich nicht um eine Veranstaltung des Instituts für Philosophie, sondern um eine Veranstaltung in Kooperation mit dem AStA.

Online An- und Abmelden

Geben Sie Ihre persönlichen Kontaktdaten ein.
Auf der folgenden Statusseite können Sie sich zu Terminen anmelden und bei Nichtteilnahme abmelden.
Ihren Terminstatus (anmelden, abmelden, warten) erreichen Sie immer über die Eingabe identischer Kontaktdaten. [mehr Information]

Ihre persönlichen Kontaktinformationen:

 

Pflichtfelder

weitere Kontaktinfos (optional)

mit Vorwahl
Ihre hier angegebenen persönlichen Daten werden ausschließlich vom Veranstalter verwaltet und nicht an Dritte weitergegeben. Durch das Versenden dieses Formulars erlauben Sie uns, Ihre persönlichen Daten für die Dauer der Veranstaltung zu speichern.
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de