Veränderungen im Studienangebot der FernUniversität in Hagen

Die Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften sowie die Rechtswissenschaftliche Fakultät bieten zum Wintersemester 2016/17 neue Studiengänge an. Studierende können sich ab sofort bewerben.


Eine Gruppe vom Menschen läuft über den Campus. Im Hintergrund ist das Gebäude der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften zu sehen.

Master Soziologie

Mit dem Wintersemester 2016/17 startet der forschungsorientierte Master-Studiengang Soziologie – Zugänge zur Gegenwartsgesellschaft, den das Hagener Institut für Soziologie entwickelt hat. Ziel des neuen Studiengangs ist es, unterschiedliche theoretische Perspektiven auf eine sich rasant verändernde Gesellschaft zu vermitteln. Die Studierenden sollen Wissen und Werkzeuge erwerben, um die Vielfältigkeit dieses Wandels reflektieren und in ihren jeweiligen Tätigkeits- und Berufsfeldern gestalten zu können.

Das Master-Studium kann ebenso der Einstieg in eine wissenschaftliche Karriere sein wie der Türöffner zu analytischen und beratenden Aufgaben in großen Unternehmen und Organisationen, Verbänden und Gewerkschaften, Werbung und Medien oder Beratung. Zugangsvoraussetzung ist ein bereits vorliegender guter Studienabschluss. Weiter zum Studiengangsportal


 
Drei Personen sitzen an einem Tisch und lernen gemeinsam.

Erste juristische Prüfung

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der FernUniversität erweitert ihr Angebot um das Studium zur Ersten Juristischen Prüfung (EJP) und ermöglicht den Studierenden damit, den universitären Teil der Ersten Juristischen Prüfung im Wege des Fernstudiums abzulegen und die Zulassung zum staatlichen Pflichtfachteil zu erlangen. So wird der Weg ins Rechtsreferendariat geebnet.

Das neue Angebot ergänzt den Studiengang Bachelor of Laws, in dem die Rechtwissenschaftliche Fakultät mit großem Erfolg Juristinnen und Juristen mit wirtschaftsrechtlicher Ausrichtung ausbildet. Damit steht Studierenden neben den ausdrücklich wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Bachelor- und Masterstudienabschlüssen eine weitere Option offen.

Das Studienangebot EJP durchläuft aktuell das Akkreditierungsverfahren; weitergehende Informationen zum Studienangebot und den Zugangsvoraussetzungen haben wir zusammengestellt. Weiter zum Studiengangsportal | Weiter zu den FAQ


 
Zwei Frauen sitzen in der Bibliothek.

Mit dem Wintersemester 2016/17 ist die Einschreibung in die Studiengänge zum Bachelor und Master Psychologie wieder möglich – der Einschreibestopp ist vorzeitig aufgehoben.

Bachelor Psychologie

Für den Bachelorstudiengang durchlaufen Bewerberinnen und Bewerber im Vorfeld ein fachspezifisches Online-Self-Assessment über den „studifinder NRW“, als Orientierungshilfe für eine fundierte Studienentscheidung. Studieninteressierte sollen sich selbst prüfen, ob sich die eigenen Erwartungen und Vorkenntnisse mit den Anforderungen des Studiengangs decken. Weiter zum Studiengangsportal

Master Psychologie

Für die Einschreibung in den Masterstudiengang Psychologie sind ab dem Wintersemester bestimmte Zugangsvoraussetzungen erforderlich: Zum Masterstudiengang kann zugelassen werden, wer einen Bachelorstudiengang Psychologie mit der Note 2,49 oder besser abgeschlossen hat und so erfolgreich den höheren Anforderungen des Master-Studiums begegnet. Weitere Informationen

Anja Wetter | 03.06.2016