Politik mit der Verbraucherin und dem Verbraucher?

Um aktuelle Debatten in der Energie-, Gesundheits- und Verbraucherpolitik geht es bei einem Workshop im Zuge des Forschungsprojekts „Instrumente in der Verbraucherpolitik". Anmeldungen für die Veranstaltung am 18. September in Hagen sind noch möglich.


Das Lehrgebiet Politikfeldanalyse und Umweltpolitik lädt zu einem Workshop „Politik mit dem Verbraucher?“ ein. Thematisiert werden angelehnt an das Forschungsprojekt „Instrumente in der Verbraucherpolitik" aktuelle Debatten in der Energie-, Gesundheits- und Verbraucherpolitik. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 18. September, von 12 bis 19 Uhr im Arcadeon in Hagen statt.

Der Workshop bietet Gelegenheit, aktuelle Entwicklungen aus unterschiedlichen Politikfeldern zu diskutieren, die alle Marktteilnehmenden betreffen – Anbieter von Produkten und Dienstleistungen ebenso wie die Verbraucherinnen und Verbraucher. Vorgestellt werden konkrete politische Maßnahmen und Interventionen aus dem In- und Ausland, über die offen diskutiert werden soll. Außerdem geht es um die Frage, wie Forschungsergebnisse, die individuelles Verhalten in den Mittelpunkt stellen, tatsächlich in konkrete Politik transferiert werden können.

Der Workshop richtet sich an Interessierte aus der Wissenschaft und Teilnehmende aus der politischen Praxis. Auch Studierende sind herzlich willkommen.

Carolin Annemüller | 27.08.2018