„Ziele zu erreichen ist ein gutes Gefühl“

Christian Weiher ist ein klassischer Fernstudent: Nach vielen Jahren Berufserfahrung kam der Frankfurter im Sommer 2014 an die FernUniversität in Hagen. Mit 55 Jahren startete er als beruflich Qualifizierter im Bachelorstudium Bildungswissenschaft. „Das Fernstudium passt sich meinen Lebensumständen an“, fasst Weiher zusammen. „Als Führungskraft im Ausbildungsbereich habe ich fachlich von den Inhalten profitiert, mit denen ich mich im Studium auseinandergesetzt habe.“

Inzwischen studiert Weiher im Master eEducation. „Ziele zu erreichen ist ein gutes Gefühl.“ Den Bachelortitel hat Weiher bereits 2018 erreicht und feierte diesen nun im Regionalzentrum Frankfurt gemeinsam mit weiteren Absolventinnen und Absolventen aus den vergangenen vier Semestern sowie deren Familien.

Viele waren der Einladung der FernUniversität gefolgt – ein schönes Zeichen. Für Weiher persönlich erfüllt das Regionalzentrum eine wichtige Funktion, wie er in seiner Rede auf der Alumnifeier betonte: „Hier ist ein Ort, an dem nicht nur Seminare oder Präsenzveranstaltungen stattfinden. Hier ist für etliche auch ein Ort des Austausches und des Lernens.“

Kontakt halten

Prorektor Prof. Dr. Sebastian Kubis warb auf der Alumnifeier dafür, auch weiterhin den Kontakt zur FernUniversität nicht abreißen zu lassen: „Wir haben ein reges Interesse daran, wie Sie sich weiterentwickeln. Es muss ja nicht gleich ein ganzes Studium sein, damit wir uns wiedersehen. Wir schaffen auch andere Anlässe.“ Eine Möglichkeit etwa bietet etwa das Absolventen-Netzwerk.

Anja Wetter | 24.09.2019