Fenster in die Zukunft der „Netzwerk-Universität“

Foto: FernUniversität
Generalprobe mit Rektorat, Regisseurin Eva Wolf, Aufnahmeleiter Axel Nattland und Moderator Tim Schreder (v.li.)

Schnell noch zur Stellprobe und in die Maske, dann geht es auch schon los: Kameras und Scheinwerfer richten sich auf das neue Rektorat der FernUniversität. Das Seminargebäude auf dem Campus wurde am vergangenen Freitag zum professionellen Fernsehstudio für die multimediale Sendung „FernUniversität – Fenster in die Zukunft“.

Das fünfköpfige Team um Rektorin Prof. Ada Pellert machte live auf dem Campus sichtbar, mit welchen Zielen und Themen es antritt: Die Rolle der FernUniversität als Netzwerk-Universität auf allen Ebenen – lokal, national, international ­– weiter auszubauen. „Da steckt viel Potenzial drin, das wir weiter ausschöpfen werden. Wir wollen noch mehr bewegen – und das wird uns gelingen. Unser größtes Pfund sind die engagierten Beschäftigten und die Studierenden“, fasste es Ada Pellert stellvertretend zusammen. „Wir erleben eine große Verbundenheit mit der speziellen Mission der FernUni als Spezialistin für lebensbegleitendes Lernen.“

Menschenkette von Hamburg nach Wien

Durch die Sendung führte Tim Schreder, TV-Journalist und Moderator im ZDF – plus: Absolvent der FernUniversität mit einem Bachelorabschluss in Wirtschaftswissenschaft. Unterhaltsam verband Schreder die drei großen Blöcke der Sendung „Leben“ – „Daten“ – „Raum“. Sie waren gespickt mit informativen Interviews, zahlreichen Videobotschaften sowie erstaunlichen Zahlen, Daten und Fakten. Hätten Sie‘s gewusst: Wenn alle Studierenden seit Start des Studienbetriebs der FernUni 1975 eine Menschenkette bildeten, würde diese von Hamburg bis Wien reichen.

Falls Sie nicht eingeschaltet haben, können Sie das nun jederzeit nachholen. Auf der Landingpage finden Sie auch zahlreiche Videos und Statements der Mitwirkenden: Von Studierenden, Absolventinnen und Absolventen aus aller Welt, von Menschen, die mit der FernUni verbunden sind, von Politikerinnen und Politkern aus der Stadt, dem Land und dem Bund. Das Spektrum in der Sendung selbst reichte von der Live-Schalte nach New York bis zur Grußbotschaft direkt aus dem All: ISS-Astronaut Matthias Maurer sendet in einer Liebeserklärung an die FernUni seine Botschaft: „Folgt eurem Traum vom Studium! Mit der FernUni habt ihr einen gute Partnerin, diesen Traum auch zu verwirklichen.“

Anja Wetter | 23.03.2022