Olympia-Gold für FernUni-Studentin Malaika Mihambo

Um 12:12 Uhr Ortszeit in Tokio war es soweit: Malaika Mihambo holt das erste Leichtathlektik-Gold für Deutschland. Es war ein Krimi und nichts für schwache Nerven – im letzten Versuch schaffte die Athletin die sieben Meter und ließ die Konkurrenz hinter sich. Nach 21 Jahren gewinnt somit das Team Deutschland durch Mihambo wieder bei Olympia im Weitsprung.

Malaika Mihambo jubelt nach Olympiasieg in Tokio Foto: Matthias Hangst / Getty Images

Die FernUni-Studentin gewann bereits die Weltmeisterschaft 2019 in Doha, ist Deutsche Meisterin und Weltjahresbeste. Seit April 2019 studiert sie im weiterbildenden Masterstudiengang „Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften – infernum“. Den Studiengang bietet die FernUniversität in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen an.

 

Was Sie noch interessieren könnte

  • Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

    Auf dem Weg nach Tokio

    Beachvolleyballer Clemens Wickler (Wirtschaftswissenschaft) und Weitspringerin Malaika Mihambo (Umweltwissenschaft) bereiten sich auf die Olympischen Sommerspiele in Japan vor.

    11.06.2021

  • Foto: Credit INTER Versicherungsgruppe

    FernUni-Studentin holt WM-Titel in Doha

    FernUni-Studentin Malaika Mihambo ist Weltmeisterin im Weitsprung geworden. Ihr Goldsprung bei der WM in Doha war 7,30 Meter weit. Herzlichen Glückwunsch! Zum Vorab-Interview.

    02.10.2019

  • Foto: Fabian Mauz

    Winter-Universiade in Sibirien

    Mehr als 3.000 Studierende aus knapp 60 Nationen: Die Winter-Universiade findet vom 2. bis 12. März in Russland statt. Langläufer Josua Strübel startet für die FernUniversität.

    03.08.2021