Jetzt anmelden: Umfragepool für Studierende eingerichtet

Block mit Kästchen zum Abhaken Foto: Towfique Photography/Getty Images

Forscherinnen und Forscher sind in empirischen Erhebungen darauf angewiesen, dass ihnen möglichst viele Menschen in Befragungen Auskunft geben. Nur so werden wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse gewonnen. Um den Prozess des Erkenntnisgewinns praktisch zu unterstützen, hat die FernUniversität in Hagen einen Befragungspool eingerichtet.

Anmeldung über Virtuellen Studienplatz

Die Studierenden der FernUniversität können in ihrem Virtuellen Studienplatz angeben, ob sie über empirische Studien an der FernUniversität informiert und zu diesen eingeladen werden wollen. Studierende, die eine Abschlussarbeit an der FernUniversität schreiben, können potenzielle Probanden für ihre Befragungen über einen Mailverteiler zur Umfrage einladen.

Der Befragungspool ist somit eine spannende Möglichkeit für Studierende, sich an der aktuellen Forschung zu beteiligen. „Dadurch, dass die Studierenden an den wissenschaftlichen Untersuchungen teilnehmen, tragen sie maßgeblich zu einer erfolgreichen, facettenreichen Forschung an der FernUniversität bei“, sagt Prof. Dr. Sebastian Kubis, Prorektor für Studium und Diversität.

Checkliste erforderlich

Der Befragungspool kann für Umfragen im Zusammenhang mit Qualifikations- und Hausarbeiten sowie Forschungsvorhaben von allen Hochschulmitgliedern der FernUniversität genutzt werden.

Hierzu wird im Vorfeld einfach eine Checkliste ausgefüllt und an das Team Qualitätsmanagement/Evaluation im Dezernat 1.3 versendet. Die Checkliste definiert, welchen Kriterien eine Umfrage entsprechen soll, die über den Befragungspool weitergeleitet wird. Interessenten wiederum werden nach Kriterien wie Fakultätszugehörigkeit oder Fachsemester gefiltert, so dass die Einladung zur Umfrageteilnahme bedarfsgerecht und zielgerichtet erfolgt.

Anja Wetter | 24.09.2019