Save the date: der FernUni-Hackathon

Menschen am Computer Foto: skynesher/E+/Getty Images

Wie läuft der FernUni-Hackathon ab?

In Kooperation mit dem Hochschulforum Digitalisierung lädt die FernUni zum Bildungshackathon unter dem Motto „HackUcation“ ein. Aufgerufen sind Studierende aller Hochschulen und aller Fachrichtungen mit und ohne Programmierkenntnisse. An einem Tag entwickeln sie gemeinsam in Teams zukunftsorientierte Lernkonzepte zu einem von vier Tracks.

Am Ende des Tages pitchen sie ihre Idee bzw. erste Prototypen vor einer Jury. Das Team mit dem innovativsten Ansatz erhält die Möglichkeit, seine Idee im Mai vor einem Fachpublikum vorzustellen. Darüber hinaus wartet ein Preisgeld auf das Gewinnerteam.

Um welche vier Tracks geht es?

  • Wir gehen auf Trend-Scouting: Wie lassen sich neue Trends aus der Arbeitswelt für den Hochschulbereich aufspüren und in den Uni-Alltag integrieren – zum Beispiel Agilität?
  • Chatbots oder Sprachassistenten? Wie lassen sich Aspekte von Künstlicher Intelligenz (KI) sinnvoll innerhalb der Lehre einsetzen?
  • Online-Praktika oder interkulturelle Vernetzung – Mit welchen Tools kann ein Studium internationaler werden?
  • Zwischen Zeitmanagement und Motivation. Ideen für die moderne Organisation eines Fernstudiums sind gefragt. Welche Strategien könnten funktionieren?

Wann und wo findet der FernUni-Hackathon statt?

7. März 2020, 10 bis 22 Uhr, in den Räumen der FernUniversität in Hagen, Universitätsstraße 47, 58097 Hagen.

Die Anmeldung zum Hackathon startet Mitte Januar. Bis dahin gilt: Save the date!

Sarah Müller | 02.01.2020