Die WebEngine - Wie baut man eine dezentrale Websuchmaschine?

25. November 2019

Fakultätskolloquium MI

Zeitraum
25.11.2019
17:00 Uhr (bis ca. 19 Uhr)

Ort
FernUniversität, Gebäude 3, Universitätsstr. 11, 58097 Hagen, Raum Ellipse (EG)

Veranstalter/-in
Fakultät für Mathematik und Informatik

Referent/-in
PD Dr. Mario Kubek
Fakultät für Mathematik und Informatik, FernUniversität in Hagen

Weiteres zur Auskunft
FernUniversität in Hagen, Fakultät für Mathematik und Informatik, Dekanatsbüro, Universitätsstraße 1, Informatikzentrum, 58097 Hagen

Wenn das World Wide Web als riesige Bibliothek angesehen wird, braucht es ebenso einen fähigen Bibliothekar, der für die Klassifikation, Katalogisierung und Vermittlung zwischen Bibliotheksressourcen und -nutzern verantwortlich ist. Basierend auf dieser Idee wird das Konzept des Web-Bibliothekars eingeführt, dessen Implementierung in Form eines interaktiven Peer-to-Peer-Client, genannt "WebEngine", zur dezentralen Dokumentsuche und -verwaltung im Web vorliegt. Diese Software erweitert und verbindet gängige Webserver, wodurch ein völlig integriertes, dezentrales und sich selbst organisierendes Suchsystem aufgebaut wird. Da es auf und mit der existierenden Web-Topologie arbeitet, wird das Web somit zu seiner eigenen Suchmaschine. Neben einer Einführung in die unterliegenden Konzepte, werden im Vortrag auch die Architektur und die technische Umsetzung der "WebEngine" besprochen.

Antrittsvorlesung und Auszeichnung

Der Referent Dr. Mario Kubek hält mit diesem Vortrag seine Antrittsvorlesung als Privatdozent an der FernUniversität. Im Rahmen des Fakultätskolloquiums erhält er auch den Fakultätspreis Mathematik und Informatik für das Jahr 2019 überreicht.

Die Veranstaltung ist öffentlich, alle Interessierten sind eingeladen.


Gerd Dapprich | 25.09.2019