„Lernen in Unternehmen: New Work braucht New Learning“

24. Juni 2021

Zeitraum
24.06.2021
17:00 Uhr (bis 18.30 Uhr)

Die digitale Transformation stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Sie birgt zugleich ungeahnte Chancen. Dies gilt in verstärktem Maße für den Arbeitsmarkt. Um Potentiale zu nutzen und den digitalen Wandel zu gestalten, sind Unternehmen auf neue Kompetenzen (future skills) angewiesen. Damit rückt das Lernen als solches in den Mittelpunkt.

In der Corona-Krise tritt die Kluft zwischen dem Status quo im Bildungssektor und den Bedarfen von Arbeitsmarkt und Lernenden besonders deutlich zu Tage. Auch das Know-how, wie man in dieser Situation gut lernt und lehrt, fehlt an vielen Stellen. Klar jedoch ist: New Work braucht New Learning.

In Anschluss an das Hagener Manifest zu New Learning möchte die FernUniversität den Austausch mit Unternehmen intensivieren und den Dialog zum Lernen als sektorenübergreifender Herausforderung stärken: Wie können Wissenschaft und Forschung das Lernen in Unternehmen und in der betrieblichen Praxis befördern? Was kann der Bildungssektor für die Gestaltung von Lernprozessen aus der Praxis von Unternehmen lernen?

Der Link zum Meetingraum wird kurz vor der Veranstaltung bekannt gegeben.

Programm

17:00 – 17:10 Uhr Begrüßung und Einleitung

Prof. Dr. Ada Pellert (FernUniversität in Hagen)

17:10 – 17:45 Uhr Input 1: Impulse aus der Wirtschaft

  • Jörg Hellwig (LANXESS Deutschland GmbH): Digital Learning - zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Erfahrungen und Impulse aus der Unternehmenspraxis.
  • Gemeinsamer Austausch

17:45 – 18:20 Uhr Input 2: Impulse aus der Wissenschaft

  • Prof. Dr. Uwe Elsholz / Dr. Sylke Lützenkirchen (FernUniversität in Hagen): Lehr-Lernszenarien für KMU: Das Zukunftszentrum NRW
  • Gemeinsamer Austausch

18:20 – 18:30 Uhr Abschluss-Runde und Ausblick

Moderation: Dr. Christian Kurrat / Dr. Jana Husmann (FernUniversität in Hagen)

Zum Zoom Meetingraum

Meeting-ID: 626 3487 2537
Kenncode: 63734505

Gerd Dapprich | 12.08.2021