Sportsarbeitsrecht

16. November 2021

Vortragsreihe Recht in der Praxis

Zeitraum
16.11.2021
18:00 Uhr (bis ca. 20 Uhr)

Ort
online

Veranstalter/-in
FernUni in Hagen - Institut für wiss. Weiterbildung

Referent/-in
Prof. Dr. Phillip S. Fischinger
Universität Mannheim
Prof. Dr. Phillip S. Fischinger ist seit 2014 Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Sportrecht sowie Handelsrecht an der Universität Mannheim. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Arbeitsrecht, Sportrecht sowie dem allgemeinen Zivilrecht.

Vor kurzem erschienen von ihm beim C.H. Beck Verlag das zusammen mit Rechtsanwalt Dr. Heiko Reiter verfasste Werk „Das Arbeitsrecht des Profisports“ sowie das zusammen mit Prof. Dr. Jan F. Orth herausgegebene Werk „Covid-19 und Sport“. Daneben liegen von ihm zahlreiche sportrechtliche, vor allem sportarbeitsrechtliche, Publikationen vor und er hält regelmäßig Vorträge zu diesem Themenkreis.

Auskunft erteilt
FernUni in Hagen - Institut für wiss. Weiterbildung

Rechtliche Probleme im Kontext von Arbeitsverträgen mit Sportler:innen, Trainer:innen und Sportdirektor:innen sowie Sportmanager:innen, spannende arbeitsrechtliche Fragestellungen und die Auswirkung der Corona-Krise auf Arbeitsverträge im Sport.


Das Sportarbeitsrecht beschäftigt sich vor allem mit den speziellen rechtlichen Problemen von Arbeitsverträgen mit Sportler:innen, Trainer:innen und Sportdirektor:innen sowie Sportmanager:innen. Das besondere Umfeld, in dem diese Akteure tätig werden, wirft spannende arbeitsrechtliche Fragen auf: Kann ein/e Spieler:in wegen Übergewichts oder wegen öffentlichen Sympathisierens mit politischen Extremisten gekündigt werden? Kann einem/r muslimischen Spieler:in das Fasten im Ramadan verboten werden? Kann gegen eine/n Spieler:in wegen eines Clubbesuchs eine Vertragsstrafe verhängt werden? Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf Arbeitsvertäge im Sport? Gerade in den letzten 18 Monaten hat sich eine Reihe interessanter sportarbeitsrechtlicher Praxisprobleme ergeben. In seinem Vortrag stellt Prof. Dr. Fischinger diese vor und ordnet sie juristisch ein.

Die Veranstaltung ist öffentlich, alle Interessierten sind willkommen.

Carsten Sander | 08.11.2021