campusSOURCE-Tagung 2022

17. März 2022

Zeitraum
17.03.2022, 10:00 Uhr
(bis 16.45 Uhr)

Ort
Online via Zoom

Veranstalter/-in
Förderverein CampusSource e.V. und die CampusSource Geschäftsstelle der FernUniversität

Forschungsfragen mit Hilfe selbst programmierter Software zu untersuchen gehört heute zum Standard wissenschaftlichen Arbeitens. Forschungssoftware wird dabei von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Ausbildungen entwickelt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende und professionelle Entwicklerinnen und Entwickler von Software in unterschiedlichen Positionen tragen dazu bei. Oft wird Forschungssoftware aber noch als Nebenprodukt behandelt. Der campusSOURCE Award 2022 leistet einen Beitrag dazu, dies zu ändern und rückt mit dieser erstmals deutschlandweit vergebenen Anerkennung die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die im Rahmen ihrer Forschung Software entwickeln, stärker in den Fokus.

CampusSource, das Helmholtz Open Science Office und die Gesellschaft für Forschungssoftware de-RSE e.V. zeichnen jetzt Personen und Teams aus, die mit ihrer Arbeit wesentliche Beiträge zur Unterstützung von wissenschaftlich Arbeitenden leisten, die Forschungssoftware entwickeln und so neue und innovative Forschungssoftware ermöglichen. Die Entscheidung wurde von einer Jury getroffen, deren Mitglieder verschiedenen bundesweit verteilten Forschungs- und Lehreinrichtungen angehören. Die große Bandbreite an Einreichungen macht die steigende Bedeutung des Themas deutlich.

Die Preise werden bei der campusSOURCE-Tagung 2022 vergeben, die am 17. März von 10 bis 16.45 Uhr online per Zoom stattfindet. Weitere zentrale Themen der Tagung sind Forschungssoftwareentwicklung, die Nationale Bildungsplattform und Self-Sovereign Identities. Ausgerichtet wird sie von der FernUniversität in Hagen.

Zur kostenfreien Teilnahme laden der Förderverein CampusSource e.V. und die CampusSource Geschäftsstelle der FernUniversität in Hagen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Lehrende, Digitalisierungs-Beauftragte, IT- und organisationsverantwortliche Mitarbeitende sowie Beschäftigte in Bibliotheken an Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ein.

Gerd Dapprich | 07.03.2022