21. Rheinisch-Westfälisches Seminar zur Geschichte und Philosophie der Mathematik

03. Juni 2022

Tagung

Zeitraum
03.06.2022, 10:00 Uhr

Ort
Universitätsstraße 21, Gebäude 8 (AVZ), Großer Senatssaal, Raum B121, 58097 Hagen

Download
Tagungsflyer mit Programm (PDF, 2,3 MB)

Am Freitag, 3. Juni, findet an der FernUniversität in Hagen das 21. Rheinisch-Westfälisches Seminar zur Geschichte und
Philosophie der Mathematik statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Um vorherige Anmeldung beim lokalen Organisationsteam wird gebeten.

Mail an:

PD Dr. Jens Lemanski

Dr. Andrea Reichenberger


Programm

10:00

Begrüßung
10:30 Laura Herrera Castillo (Münster): Contractio, Monade und Punkt. Eine systematische Problemdarstellung anhand Cusanus und Leibniz
11:30 Kaffeepause
12:00 Theo Berwe (Hagen/ Mainz): Lambert und Kant zur Rolle von Definitionen in der Geometrie
13:00 Mittagspause
14:00 Stefania Centrone (Hagen): Demonstratio quia vs. Demonstratio propter quid. Überlegungen über die Form der Beweise
15:00 Kaffeepause
15:15 Thomas Morel (Wuppertal): „Es mathematisch wieder zu erfinden“: Wissenschaft, Innovation und Bergbau im späten 18. Jahrhundert.
16:15 Kaffeepause

16.30

Karl Kuhlemann (Hannover / Münster): Nichtstandardanalysis in der Lehre – mathematische, philosophische und didaktische Blicke
17:30 Abschlussdiskussion
  Nachsitzung im Landhaus Tomas:
Feithstraße 141, 58097 Hagen
Benedikt Reuse | 12.05.2022