„Viva imago Dei“ - Zur Idee von Bildung und Freiheit bei Nikolaus von Kues

08. September 2022

Forum Philosophicum

Zeitraum
08.09.2022, 16:30 Uhr

Ort
FernUniversität in Hagen, Geb. 2, Raum 1-3

Veranstalter/-in
Forum Philosophicum

Referent/-in
Prof. Dr. Harald Schwaetzer
Hochschule Biberach

Nikolaus von Kues (1401-1464) hat in der frühen Neuzeit maßgeblich an der Konzeption einer neuen Fassung des abendländischen Menschenbildes mitgewirkt. Im Zentrum steht dabei seine Bestimmung des Menschen als einer "viva imago Dei", eines lebendigen Bildes Gottes. Die Lebendigkeit als zentrales Prädikat umgreift dabei sowohl Bildung wie Freiheit. Sie bezieht ausdrücklich Selbst- und Weltgestaltung mit ein. Ebenso ausdrücklich reflektiert ist sie ein Geist- und Gottesverständnis als notwendiger Grundlage dieses Ansatzes. Der Vortrag wird die Ideen des Cusanus vorstellen und auf ihr Potential für die Gegenwart hin befragen.

Der ursprünglich geplante Vortrag von Prof. Dr. Amir Muzur (Universität Rijeka) zum Thema „Non-mainstream bioethics in Europe: a lost cause or a promising challenge?“ entfällt.

Gerd Dapprich | 17.08.2022