Fachtagung Personenstand: divers. Gleichstellung weiterdenken

25. Juni 2020

Zeitraum
25.06.2020
12:00 Uhr (bis 18 Uhr)

Veranstalter/-in
Gleichstellungsteam, Prof. Dr. Katharina Walgenbach, Gastprof. Dr. Antke Engel

Anliegen der Tagung ist es, die aus den Reformen des Personenstandsgesetzes erwachsenen Herausforderungen für die Gleichstellungspolitik zu diskutieren. Was bedeutet die Einführung von ‚divers’ als dritter Option des Geschlechtseintrags (PStG §45b), wenn Gleichstellung gesetzlich explizit als ‚Gleichstellung von Männern und Frauen’ formuliert ist? Wie kann Gleichstellung geschlechtliche Vielfalt und Selbstbestimmung unterstützen?

Angesichts der Tatsache, dass die Unterscheidung von Männern und Frauen immer noch strukturelle, statistisch signifikante Ungleichheit produziert (zum Beispiel, was Berufschancen, Vergütung oder die Verantwortung für Care- und Reproduktionsarbeit betrifft) liegt hier eine Herausforderung. Politische Maßnahmen, die diesbezüglich für Chancengleichheit und den Abbau von Privilegien und Diskriminierungen sorgen, sind somit nach wie vor notwendig.

Im Mittelpunkt steht der Vortrag von Prof. Susanne Baer (Richterin am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe), 12.15 bis 13.15 Uhr, zum Thema: Die dritte Option - Selbstbestimmung und Gleichberechtigung unter dem Grundgesetz.

Teilnahme: Angesichts von Covid-19 möchten wir die Veranstaltung den aktuellen Gegebenheiten anpassen, sodass die Tagung hauptsächlich digital stattfinden wird. Die Vorträge werden vor Ort an der FernUniversität aufgezeichnet und dann per Livestream über Adobe Connect übertragen. Die Teilnehmenden können sich zuschalten und im Chat Kontakt aufnehmen. Für die Teilnahme über Adobe Connect ist eine Anmeldung erforderlich. Sie erhalten dann eine Bestätigungsmail mit weiteren Details.

Webseite und Programm

Presse | 17.06.2020