Seminar Kulturökonomik

Kulturökonomik bezeichnet die Anwendung ökonomischer Methoden auf Problemstellungen im Bereich der Kultur. Diese können eng gefasst die Märkte für Kunst- und Kulturgüter (wie z.B. die Musikindustrie) oder das kulturelle Erbe betreffen, weiter gefasst aber auch Fragestellungen aus Themengebieten wie soziale Normen, soziale Identität und Netzwerke oder Religion entsprechen.

Ziel des Seminars ist es, ausgewählte Fragestellungen der Kulturökonomik mit mikroökonomischen Methoden zu behandeln. Weitere wichtige Elemente sind die Beschaffung und Bewertung wissenschaftlicher Literatur sowie die inhaltliche und formale Gestaltung eines wissenschaftlichen Textes. Die Bereitschaft, sich mit englischsprachiger Fachliteratur auseinanderzusetzen, ist dafür unerlässlich. Sollte von Studierendenseite der Wunsch bestehen, die Seminararbeit in Englischer Sprache zu verfassen, unterstützen wir dies gerne.

Themenzuteilung und Bearbeitungszeitraum:

Zur Bestätigung Ihrer Aufnahme in das Seminar erhalten Sie eine Mail, in der Sie Ihre Themenpräferenzen angeben können. Der Bearbeitungsbeginn erfolgt jeweils im März.

Die Bearbeitungsdauer beträgt einheitlich 12 Wochen.

Zum gewünschten Bearbeitungsbeginn erhalten Sie Ihr Thema und Ihren Abgabetermin per Mail mitgeteilt.

Seminarvorträge

Die Seminarveranstaltung im Sommersemester 2019 findet am 27. und 28.07.2019 im Regionalzentrum Budapest (Ungarn) statt.

Information

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an hendrik.sonnabend@fernuni-hagen.de.

Themenkatalog

Einen Überblick über die Themen dieses Seminars erhalten Sie in diesem Dokument: Themen Kulturökonomik (PDF 724 KB)

Julian Herwig | 27.02.2019