Aktuelles

Dietmar Lutzny

[10.10.2019]

Am 26. September 2019 verstarb Dietmar Lutzny im Alter von 76 Jahren. Er war über viele Jahrzehnte ein sehr guter Freund der FernUniversität und der Fakultät. Als Mentor wirtschaftswissenschaftlicher Module, Mitglied der Gesellschaft der Freunde und engagierter Förderer unserer Doppelabschlussprogramme mit osteuropäischen Partneruniversitäten prägte er maßgeblich das Studium vieler Studierender und trug zu ihrem Erfolg bei.

Durch seine unzähligen Kontakte in Wirtschaft und Politik half Dietmar Lutzny, die FernUniversität stärker in der Gesellschaft zu verankern. Seine zupackende, pragmatische und verbindliche „Macher-Art“ stellte er in den Dienst der Gemeinschaft. Er verstand es, in kurzer Zeit Neues nicht nur zu denken, sondern auch in die Tat umzusetzen.

Dutzende Praktikantinnen und Praktikanten aus Russland und Ungarn verdanken Dietmar Lutzny unvergessliche Aufenthalte in mittelständischen Unternehmen im Münsterland. Selbstlos und mit großer Begeisterung organisierte er für sie begleitende Kulturprogramme und betrieb so ganz praktisch Völkerverständigung. Viele dieser Verbindungen zwischen Ost und West leben auch nach seinem Tod weiter und sind Teil seines Vermächtnisses.

Seine letzte Nachricht erreichte uns im April: „… es wird höchste Zeit, dass ich mich mal wieder melde … wegen der Praktika für Studierende aus Russland und Ungarn. … Auf bald und bis demnächst in Hagen!“

Dietmar Lutzny wird uns sehr fehlen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Redaktion | 10.10.2019