Modul 31551

Materialwirtschaft und Entsorgung

Warum dieses Modul?

hier die Antwort

Warum das Modul Materialwirtschaft und Entsorgung?
Produzierende Unternehmen sind ebenso wie Handelsunternehmen darauf angewiesen, dass in der Fertigung einzusetzende Rohstoffe oder die auf dem Markt angebotenen Handelsgüter rechtzeitig, in der richtigen Qualität, in ausreichender Menge und am richtigen Ort zur Verfügung stehen. Fehlendes Rohmaterial oder nicht rechtzeitig bereitgestellte Einsatzstoffe führen zu Produktionsstillständen oder Lieferschwierigkeiten, die weitreichende finanzielle Folgen für ein Unternehmen haben können. Der Materialwirtschaft kommen daher wichtige Aufgaben zu, die unter anderem Entscheidungen über Sourcingstrategien und die Lieferantenauswahl, die Ermittlung der jeweiligen Bedarfe und die Bestellmengen- und Losgrößenplanung umfassen. Unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten spielt dabei auch immer mehr das Recycling von Produktionsabfällen und Produkten am Ende ihres Lebenszyklus eine Rolle. Diese können, eine entsprechende Behandlung vorausgesetzt, beispielsweise wichtige Quellen zur Bereitstellung von Sekundärrohstoffen in der Produktion darstellen und beeinflussen die Notwendigkeit neu zu beschaffender Ausgangsmaterialien. Damit besitzt auch die Entsorgungs- bzw. Recyclingplanung eine hohe betriebswirtschaftliche Relevanz, welche unter anderem die Altproduktprognose und Entscheidungen hinsichtlich der optimalen Demontagetiefe von Rückläufern beinhaltet. Zur Unterstützung derartiger Planungsaufgaben der Materialwirtschaft und Entsorgung lernen Sie im Modul vielfältige qualitative und quantitative Verfahren kennen.

Wie ist das Modul Materialwirtschaft und Entsorgung ausgerichtet?
In sieben Einheiten werden die fachlichen und methodischen Grundlagen zur Materialwirtschaft und Entsorgung geschaffen. Die erste Einheit befasst sich zunächst mit den allgemeinen Grundlagen der Materialwirtschaft. Anschließend wird in der zweiten Einheit die Bestellmengen- und Losgrößenplanung vertiefend dargestellt, bevor in der dritten Einheit auf den Spezialfall des Just-in-Time-Prinzips näher eingegangen wird. In der vierten Einheit werden Inhalte zur innerbetrieblichen Materialbereitstellungs- und Standortplanung behandelt. Die fünfte Einheit befasst sich mit dem Beschaffungscontrolling und der Materialwirtschaft. Abschließend lernen Sie in der sechsten Einheit die Grundlagen der Entsorgung aus betriebswirtschaftlicher Sicht kennen. In der siebten Einheit vertiefen Sie abschließend Ihre Kenntnisse in Bezug auf die Modellierung der betrieblichen Entsorgungsplanung.

Wo lassen sich die Inhalte des Moduls Materialwirtschaft und Entsorgung in der beruflichen Praxis einsetzen?
In großen Industriekonzernen ebenso wie in kleineren Produktionsbetrieben, aber auch in Handels- und Dienstleistungsunternehmen kommen Instrumente und Methoden des strategischen und operativen Beschaffungsmanagements zum Einsatz. Typische Aufgaben umfassen die Material-Disposition, die Klassifizierung und Bewertung von Lieferanten, eigenständige Konditions- und Vertragsverhandlungen, die Beobachtung von Marktentwicklungen und Trends sowie die Mitgestaltung und Optimierung von Beschaffungsprozessen, insb. das Aufdecken und Nutzen von Einsparungspotentialen.

 

Allgemeine Informationen

Foto: Witthaya Prasongsin/Moment/Getty Images

Betreuender Lehrstuhl

Einsendearbeiten

Die während des Semesters zu bearbeitenden Einsendearbeiten dieses Moduls stehen zu Beginn des Semesters innerhalb der Moodle-Lernumgebung bereit. Sie werden online bearbeitet oder erfordern das Hochladen einer Lösungsdatei.

Modul in den Studiengängen

  • B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Akademiestudium

Prüfung

Das Modul schließt am Ende des Semesters mit einer zweistündigen Klausur ab.

Download


Informationen für Studierende

Foto: Westend61/Getty Images

Virtuelle Betreuung

Lernumgebung in Moodle*

Einsendearbeiten

Mindestens eine Einsendearbeit, die in der Moodle-Lernumgebung bereitgestellt wird, muss erfolgreich bearbeitet werden, um die Teilnahmeberechtigung für die Prüfung zu erlangen.

Wintersemester 2021/22

Sommersemester 2021

Prüfung

Das Modul schließt am Ende des Semesters mit einer zweistündigen Klausur ab.

Wintersemester 2021/22

Sa., 19.03.2022, 17:15 – 19:15
(Prüfer: Kieckhäfer)

Orte: werden noch bekannt gegeben

Anmeldezeitraum: 03.01.2022 bis 11.02.2022

Sommersemester 2022

Sa., 17.09.2022, 17:15 – 19:15
(Prüfer: Kieckhäfer)

Orte: werden noch bekannt gegeben

Anmeldezeitraum: 04.07.2022 bis 05.08.2022

Hinweis

Prüfungsrelevante Hinweise einschließlich finaler Ort-und Raumangaben und Informationen zur Anmeldung finden Sie in dem Heft „Studien- und Prüfungsinformationen Nr. 3“.

Heft „Studien- und Prüfungsinformationen Nr. 3“ (PDF 1 MB)

Download

Fachstudienberatung

Bei Fragen zum Studium hilft Ihnen die Fachstudienberatung unserer Fakultät gerne weiter.

* Dieser Link führt zu einem Angebot, das nur Belegerinnen und Belegern zugänglich ist, die im aktuellen Semester als eingeschriebene Studierende das Modul belegt bzw. gebucht haben.

Redaktion | 13.08.2021