Logo - Rechtswissenschaftliche Fakultät W. P. Radt Stiftungslehrstuhl
 

Modul 55550 - Introduction to the US-American Private and Procedural Law

Kursbeschreibung

Die Studenten erhalten einen Überblick über die Entstehung und die Grundlagen des anglo-amerikanischen Rechts. Sie lernen die historische Entwicklung bis zum heutigen Tage kennen und erarbeiten sich die wesentlichen Unterschiede zum kontinentaleuropäischen Recht, insbesondere auch im Prozessrecht. Außerdem können die Studierenden rechtsvergleichende Überlegungen anstellen und diese mit Wissen füllen. Die Studenten kennen die Staatsorganisation und haben Kenntnisse über die Verfassung der USA, ihre Entstehung und ihre Auslegung. Sie kennen die in der Verfassung genannten Staatsorgane und wissen, wie sich diese konstituieren (Wahl, Berufung), wie weit ihre Kompetenzen und Befugnisse reichen. Zudem erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem Vertragsrecht der Vereinigten Staaten, wobei das Hauptaugenmerk auf das Zustandekommen des Rechtgeschäfts gelenkt wird. Auch in diesem Zusammenhang wird die rechtsvergleichende Arbeitsweise vermittelt, indem Unterschiede zu den Vertragsschlussregeln des Bürgerlichen Gesetzbuchs aufgezeigt werden. Die Studierenden lernen die Grundlagen des US-amerikanischen Zivilprozesses kennen.

Inhalte:

  • Common Law & Civil Law
  • die U.S. Verfassung
  • Vertragsschluss und Vertragserfüllung
  • Rechtsfolgen einer Nicht- oder Schlechtleistung
  • Erlöschen der Leistungspflichten
  • Zivilprozessrecht
Andrea Ebel-Prasse | 26.06.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Rechtswissenschaftliche Fakultät, W. P. Radt Stiftungslehrstuhl 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-2267