Logo der Fakultät Illustration

Veröffentlichungen

I. Selbständige Monographien

  1. Die Rechtsbehelfe des Strafgefangenen nach §§ 109 ff. StVollzG, Diss. Hagen, 1986.
  2. Das Recht auf den Sachverständigen. Beiträge zum strafprozessualen Beweisrecht. (Schriftenreihe „Strafrechtswissenschaft und Strafrechtspolitik“, Band 1). Baden-Baden, 2000 (Habilitationsschrift).
  3. Die provozierte Tötung. Zur Tatbestandsqualität der Provokationsvariante des § 213 StGB. Baden-Baden, 2001.
  4. Der Befangenheitsantrag im Strafverfahren. Schriftenreihe „Juristische Weiterbildung“, Berlin, 2003.
  5. Der Befangenheitsantrag im Strafverfahren. 2. Auflage, Köln, 2012.

II. (Mit-) Herausgeberschaft

  1. Großer Lauschangriff. Die Entstehung des Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes vom 26. März 1998 und des Gesetzes zur Verbesserung der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität vom 4. Mai 1998 in der Presseberichterstattung. Mit einer Einführung von Burkhard Hirsch und einem juristischen Kommentar von Jürgen Welp. Baden-Baden, 2000.
  2. (Mit Wolfgang Schild und Thomas Vormbaum): Schriftenreihe „Strafrechtswissenschaft und Strafrechtspolitik“, Baden-Baden (ab 2000).
  3. „Er oder Sie?“ – Der Weimar-Prozeß. Prozeßberichte von Gisela Friedrichsen und Gerhard Mauz (1987-1999). Baden-Baden, 2001.
  4. (Mit Katharina Gräfin von Schlieffen, Stefan Kracht, Bernd Waas): Hagen Law School ‑ Fachanwaltslehrgänge, Berlin (ab 2006).
  5. (Mit Günter Bemmann) Joachim Schulz, Schriften zur gesamten Strafrechtswissenschaft, Berlin, November 2007.
  6. Die Strafprozessordnung und die Strafgerichtsverfassung seit 1977. Sammlung der Änderungen und Neubekanntmachungen, 2013
  • Band 1: 1877 – 1949, Band 2: 1950 – 1965, Band 3: 1966 – 1975, Band 4: 1976 – 1990, Band 5: 1991 – 2011.
  1. Asholt/Eisenhardt/Prinz von Sachsen Gessaphe/Zwiehoff (Hrsg.): Strafrecht und Juristische Zeitgeschichte. Symposium anlässlich des 70. Geburtstages von Thomas Vormbaum, Nomos Verlag, Baden-Baden 2014.

III. Kommentierung

  • §§ 119 – 121 BetrVG in: Franz-Josef Düwell (Hrsg.) Betriebsverfassungsgesetz Handkommentar, 4. Aufl., Baden-Baden 2013.

IV. Aufsätze

  1. Der Schutz der Staatssymbole, in: Bemmann/Manoledakis (Hrsg.), Der strafrechtliche Schutz des Staates. Neuwied und Darmstadt, 1986, S. 107 ff.
  2. Offener Vollzug, in: Bemmann/Manoledakis (Hrsg.), Probleme des staatlichen Strafens. Baden-Baden, 1989.
  3. Zur Begründungspflicht des Richters bei offensichtlich unbegründeter Revision, in: Bemmann/Manoledakis (Hrsg.), Der Richter in Strafsachen. Baden-Baden, 1992, S. 119 ff.
  4. Eidesstattliche Versicherung im Strafverfahren? in: Festschrift für Günter Bemmann. Baden-Baden, 1997. S. 652-670.
  5. Die Haftung des Strafverteidigers? in: StV 1999, S. 555-562.
  6. Vorwort und Überblick über das Gesetzgebungsverfahren zum Großen Lauschangriff, S. V. f.; XXXI bis LIII, in: s.o., 5.
  7. Überarbeitung der Kommentierung des § 156 StGB, in: Nomos-Kommentar zum StGB. Baden-Baden, Ergänzungslieferung Dez. 2000.
  8. Vorwort und Überblick zum Verfahrensablauf in der Strafsache Böttcher/Weimar, in: s.o., 7; S. IX bis XIV.
  9. Zur strafprozessualen Problematik der Täteralternativität, in: s.o., 7, S. 171-201.
  10. Sachverständiger und die Rolle seiner Auftraggeber – Zum Ressentiment der Sachverständigen, im Auftrag des Beschuldigten tätig zu werden, in: Praxis der Rechtspsychologie, 2002, S. 49 ff.
  11. Verdeckte Entstehung der Verdeckungsabsicht. Kurzbeitrag, JZ, 2002, 343.
  12. Wahre Haft für falsche Ware, in: Barton/Jost (Hrsg.), Anwaltsorientierung im rechtswissenschaftlichen Studium (Bielefelder Schriftenreihe für Anwalts- und Notarrecht, Bd. 8). Hamburg, 2002, S. 387 ff.
  13. Gefahren und Chancen des Rechtsgüterschutzgedankens - am Beispiel des Betrugs, in: Festschrift für Dimitris Tsatsos. Baden-Baden, 2003, S. 734 ff.
  14. Verteidigung beim ärztlichen Behandlungsfehler, insbes. zur Problematik des Sachverständigenbeweises, GesR 2003, S. 297 ff.
  15. Das Rücktrittsverhalten beim beendeten Versuch, StV 2003, S. 631 ff.
  16. (Mit Th. Vormbaum): Das fünfte Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte, in: Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte, Bd. 5 (2003/2004), Berlin, 2004, S. IX-LX.
  17. Strafrechtliche Aspekte des Organisationsverschuldens in Krankenhäusern, MedR 2004, S. 364 – 373.
  18. Tempolimit durch Richerrecht? Zugleich eine Anmerkung zum Urteil des BayObLG vom 23.07.2003 – 1 ObOWi 219/03, in: ZfS 2005, 272 – 275.
  19. Nachruf auf Helga Einsele, djb, Aktuelle Informationen, 2005, 36.
  20. Einfluss der Schöffen auf das Strafverfahren; in: (Hrsg. Hans-Peter Marutschke) Laienrichter in Japan, Deutschland und Europa, Berlin 2006, S. 32 – 44.
  21. Spannungen zwischen Verteidiger und Richter als Befangenheitsgrund, JR 2006, 415 – 418.
  22. Prozessualer Notstand des Verteidigers?, JR 2006, 505 – 509.
  23. Untreue durch den Aufsichtsrat bei nichtorganschaftlichem Handeln? Festschrift für Ulrich Eisenhardt (Hrsg. Ulrich Wackerbarth, Thomas Vormbaum, Hans-Peter Marutschke), München 2007, S. 573 - 583.
  24. Amtsträger in privatrechtlich verfassten Unternehmen? Festschrift für Rolf Dietrich Herzberg, 2008, S. 155 - 166.
  25. Untreue und Betriebsverfassung – die VW-Affäre, Festschrift für Ingeborg Puppe, 2011, 1337 ff.
  26. Zur Bedeutung der Rechtsvergleichung im Strafrecht, im Erscheinen in einem Sammelband.

V. Buchbesprechungen

  1. Ollinger, Thomas, Die Entwicklung des Richtervorbehalts im Verhaftungsrecht. Von den Anfängen bis zur Paulskirchenverfassung (1997); in: GA 2000, S. 99 ff.
  2. Jessnitzer/Ulrich, Der gerichtliche Sachverständige, in: GA 2002, S. 632 ff.
  3. Richstein, Christine, Das „belagerte“ Strafrecht – Kriegsstrafrecht im Deutschen Reich während des ersten Weltkriegs (2000), in: Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte, Bd. 5 (2003/2004), Berlin, 2004, S. 387 – 402.
  4. Justizministerium des Landes NRW (Hrsg.), Nationalsozialistische Sondergerichtsbarkeit, Juristische Zeitgeschichte Nordrhein-Westfalen, Band 15, in: JoJZG 2008.
  5. Staatsanwaltschaftsrecht (1934–1982). Quellen zu den Reformprojekten (Organisation – Innerer Dienstbetrieb – Ermittlungsverfahren – Verhältnis der Staatsanwaltschaft zur Polizei) und zur Anordnung über Organisation und Dienstbetrieb der Staatsanwaltschaft (OrgStA), hg. v. Werner Schubert (= Rechtshistorische Reihe 440). Peter Lang, Frankfurt a. M. 2013., im Erscheinen in: Savigny-Zeitschrift GA, 2015.

VI. Urteilsanmerkungen

  1. (Mit Thomas Vormbaum): Anmerkung zum Urteil BayObLG vom 23. 2. 1995 (Falsche eidesstattliche Versicherung per Telefax); in: JR 1996, S. 295-297. (Abschnitte I und III selber verfasst).
  2. Anmerkung zum Urteil des BDiG v. 12.03.2003 – I VL 27/02 (Missbrauch von Mobiltelefonen als Dienstvergehen), jurisPR-ArbR 13/2003 Anm. 5.
  3. Anmerkung zum Urteil BVerwG v. 18.02.2003 – 1 D 19/02 (Unvermeidbarer Verbotsirrtum bei Dienstpflichtverletzung), jurisPR-ArbR 10/2004 Anm. 2.
  4. Anmerkung zum Urteil ArbG Hagen vom 15. Juli 2003 – 5 Ca 2953/02 (Erstattung von Aufwendungen bei gem. § 153a StPO eingestelltem Strafverfahren), jurisPR-ArbR 22/2004 Anm. 6.
  5. Anmerkung zum Beschluss BVerwG vom 18.08.2004 – 1 D 4/04 (u.a. Feststellungen zum Zueignungswillen bezüglich anvertrauter dienstlicher Gelder), jurisPR-ArbR 16/2005 Anm. 6.
  6. Anmerkung zum Beschluss OVG Koblenz vom 04.03.2005 – 3 A 12243/04 (Bindungswirkung rechtskräftiger Strafurteile hinsichtlich der Feststellungen zur verminderten Schuldfähigkeit eines Beamten im Disziplinarverfahren), juris newsletter Arbeitsrecht.
  7. Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 08.06.2005 – 1 D 3/04 (amtsbezogene Zuwendung eines wirtschaftlichen Vorteils i.S.d. § 70 BBG; §§ 333, 334 StGB), jurisPR-ArbR 45/2005 Anm. 2.
  8. Anmerkung zu BGH, Beschl v. 08. 08. 2005 – 2 StR 118/05, StV 2005, 531 f, in: JR 2006, 505 - 509.
  9. Anmerkung zu BAG vom 13.02.2007 – 9 AZR 106/06 (Betrug des Geschäftsführers einer insolventen Arbeitgeberin beim Abschluss eines Altersteilzeitvertrages), jurisPR-ArbR 29/2007, Anm. 1.
  10. Anmerkung zur BAG vom 1. 02. 2007 – 9 AZR 207/06 (Dreiecksforderungsbetrug bei unterlassener Insolvenzsicherung eines Wertguthabens aufgrund eines Altersteilzeitarbeitsverhältnisses), jurisPR-ArbR 32/2007, Anm. 1.
  11. Anmerkung zu LG Braunschweig v. 22.02.2008 – 6 Kls 20/07 (Betriebsratsbegünstigung als strafbare Untreue? – Die VW-Affäre) jurisPR-ArbR 2/2009, Anm. 6.
  12. Anmerkung zu LG Marburg v. 10.05.2007 – Ns 2 Js 18719 (Strafbare Behinderung der Betriebsratswahl, jurisPR-ArbR 21/2009, Anm. 6.
  13. Anmerkung zu LG Nürnberg/Fürth 3 Kls 501 Js 1777/2008 (Strafbarkeit wegen Wahlbeeinflussung gem. § 119 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG – AUB-Schelsky), jurisPR-ArbR 37/2009, Anm. 3.
  14. Anmerkung zu LAG Berlin-Brandenburg v. 06.10.2009 – 16 Sa 530/09 (Betrug im Zusammenhang mit unterbliebener Insolvenzsicherung von Altersteilzeitverträgen im Blockmodell), jurisPR-ArbR 23/2010, Anm.5.
  15. Anmerkung zu LG Magdeburg, Urteil v. 29.06.2010 – 21 Ns 17/09 (Vorenthalten von Arbeitsentgelt beim Lohndumping), jurisPR-Arbeitsrecht 51/2010, Anm. 3.
  16. Anmerkung zu BGH, Beschluss v. 13.09.2010 – 1 StR 220/09 (Beeinflussung von Betriebsratswahlen und Grenzen der Untreue – Fall Siemens/AUB), jurisPR-Arbeitsrecht 4/2012, Anm. 6.
  17. Anmerkung zu BAG, Urteil v. 12.04.2011 – 9 AZR 36/10 (Schadensersatzanspruch wegen Betrugs bei fehlender Insolvenzsicherung des in der Arbeitsphase der Altersteilzeit erarbeiteten Wertguthabens), jurisPR-Arbeitsrecht, 15/2012, Anm. 4.
  18. Anmerkung zu BAG, Urt. v. 12.04.2011 - ) AZR 36/10 (Schadensersatzanspruch wegen Betrugs bei fehlender Insolvenzsicherung des in der Arbeitsphase der Altersteilzeit erarbeiteten Wertguthabens), juris PR-ArbR 15/2012, Anm. 4.
  19. Anmerkung zu BGH, Beschl. V. 13.09.2010 – 1 StR 220/09 (Beeinflussung der Betriebsratswahl durch Wählertäuschung?), jurisPR-Arbeitsrecht, 4/2012, Anm. 6.
  20. Anmerkung zu BGH; Beschl. v. 12.09.2012 – 5 StR 363/12 (Begrenzte strafrechtliche Haftung bei unternehmensinterner Delegation von Leitungsbefugnissen), jurisPR-ArbR 41/2013 Anm. 6.
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Arbeitsbereich Prof. Dr. Gabriele Zwiehoff, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-1483