Illustration
Illustration

Herzlich Willkommen bei Recht und Gender

Gespräche mit Expertinnen und Experten zu Chancengleichheit, Gleichberechtigung und Gleichstellung


Diese rechtspolitischen Ziele der Frauen- und Geschlechterpolitik stehen im Zentrum der hier eingestellten Videointerviews von jeweils 15 – 35 Minuten Länge. Die Interviews sind ab Oktober 2011 von Ulrike Schultz und Anja Böning, FernUniversität in Hagen geführt worden und können sowohl online angesehen, als auch in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden.

 

Es geht um Rechtsfragen von Zusammenleben, Arbeit, sozialer Sicherung, Strafrecht und Gewalt. Diskutiert wird auch der besondere Beitrag der Juristinnen zur Rechtsetzung und –anwendung. Der Blick auf die Themen erfolgt aus unterschiedlichen Perspektiven. Einbezogen werden historische, soziologische, rechtspolitische und rechtsphilosophische Aspekte ebenso wie Erkenntnisse feministischer Theorie und auf juristischer Dogmatik basierende Argumentationen und Lösungen

 

Über den Navigationspunkt „Vorträge“ lassen sich weitere Videostreams zu Genderfragen im Recht aufrufen.

 

Unter dem Navigationspunkt „Portraits“ sind Interviews mit Juraprofessorinnen eingestellt, die im Rahmen des Projektes JurPro (www.fernuni-hagen.de/jurpro) entstanden sind.


Die Interviews Recht und Gender ergänzen das Studienmaterial zum Modul
„Recht der Gleichstellung und Genderkompetenz“ im Master of Laws der FernUniversität in Hagen. Sie bieten darüber hinaus allen an Geschlechterfragen Interessierten aktuelle Informationen und Perspektiven zu Genderfragen im Recht, zur Rechtsstellung von Frauen mit ihren spezifischen rechtlichen Problemen sowie zu rechtlichen Defiziten für Männer.

 

Weitere Informationen zum Portal Recht und Gender als pdf

 

Gendercurriculum Rechtswissenschaften

www.gender-curricula.com/gender-curricula/

 

Legal Gender Studies

http://www.legal-gender-studies.de/ulrike-schultzgisela-shaw-eds-gender-and-judging

 

Das Portal Recht und Gender ist vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW gefördert worden.