Logo

Augsburg - Bürger, Fugger, Confessio Augustana

Illustration
Thema:

Augsburg - Bürger, Fugger, Confessio Augustana

Veranstaltungstyp: Präsenzveranstaltung/Exkursion
Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G3; MA EuMo: Modul 2E; Studierende der Geschichte im BA Kulturwissenschaften und im MA Europäische Moderne
Ort: Augsburg
Adresse: Exerzitienhaus St. Paulus
Kippackerstraße 6
86391 Stadtbergen
Termin: 17.06.2016 bis
19.06.2016
Zeitraum: Freitag, 17. Juni, Beginn 17 Uhr
Samstag, 18: Juni, 9 bis 18 Uhr
Sonntag, 19. Juni, Ende früher Nachmittag
Leitung: Dr. Andrea Clemens
Dr. Bernd Fuhrmann
Anmeldefrist: 04.03. -04.05.2016
Anmeldung: Online-Anmeldung --- Teilnahmebeschränkung --- Die Auswahl der Teilnehmenden richtet sich nicht nach dem Anmeldedatum.
Auskunft erteilt: E-Mail: Dr. Andrea Clemens
Telefon: +49 2331 987-4752
E-Mail: Irmgard Hartenstein
Telefon: +49 2331 987-4752

Bürger, Fugger, Confessio Augustana, dies sind nur drei Schlagworte von vielen, mit denen sich eine der bedeutendsten Städte des Mittelalters und der frühen Neuzeit umschreiben lässt. Stadt im römischen Weltreich, Bischofsstadt, Hauptort des Reiches, Reichsstadt, Zunftstadt, reichste Stadt der Welt, Reformationsstadt, Renaissance-Stadt, wären zusätzliche Begriffe, die weitere Bedeutungsfelder Augsburgs aufzeigen.
Von einer schwäbischen Wirtschaftsmetropole mit prägender Bürgerschaft und starken Zünften rückt Augsburg unter dem Einfluss großer Handelsfamilien wie der Fugger und Welser in das Zentrum der "ersten Globalisierung", wird Bühne großer Reichstage und schließlich mit der Confessio Augustana und dem Augsburger Religionsfrieden Meilenstein im Reformationszeitalter. All dies bleibt nicht ohne Einfluss auf die städtische Kultur, die sich zu einer vielfältigen, lebendigen und wandlungsfähigen städtischen Kultur entwickelte, die noch heute das Stadtbild prägt. So weist die Stadt am Lech mit der Fuggerei die älteste Sozialsiedlung der Welt auf, Augsburger Buchdruck setzt Maßstäbe und die historische Wasserwirtschaft Augsburgs wird 2018 UNECSO-Kulturerbe.

Die Veranstaltung findet als Kooperation des Fernstudiums "Historische Stadt" des Zentrums für kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck der Universität Lübek sowie der Fernuniversität Hagen statt. Die Teilnehmerzahl ist daher auf jeweils 15 für den Studiengang Historische Stadt und 15 für die FernUniversität begrenzt.
Für die FernUniversität Adressatenkreis: BA G3/5 sowie nach Absprache im MA 2E. Bedenken Sie bereits bei der Themenübernahme, dass Sie Ihr Prüfungsthema selbständig an das Modul anschließen müssen; Stadt in den Epochen Spätmittelalter/Frühe Neuzeit.

Im Exerzitienhaus stehen 12 Einzel- und 4 Doppelzimmer mit Dusche und WC zur Verfügung. Der Preis für Übernachtung und Verpflegung ist angemessen und wird Ihnen nach dem Anmeldeschluss mitgeteilt. Es besteht die Möglichkeit über das Seminarende am Sonntagnachmittag hinaus eine weitere Nacht bis zum 20. Juni im Exerzitienhaus zu bleiben.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus.

Ich melde mich für folgende Veranstaltung: Augsburg - Bürger, Fugger, Confessio Augustana (17.06.2016 bis 19.06.2016 in Augsburg) verbindlich an.

Ich bin eingeschrieben als
Ich studiere im Studienabschnitt
Studienleistungen
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
: (mit Vorwahl)
weitere Angaben

ja / nein

Die Kontaktliste umfasst E-Mail und Postadresse aller Teilnehmenden an der Veranstaltung, die ihr Einverständnis erklärt haben. Mit meiner Aufnahme in die Kontaktliste erkenne ich die folgende Datenschutzerklärung als für mich verbindlich an:

Datenschutzerklärung

„Mir ist bekannt, dass ich die mir überlassene Kontaktliste nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit anderen Studierenden sowie zur Bildung studentischer Arbeitsgruppen nutzen darf. Die Daten der Kontaktliste dürfen ausschließlich nur in diesem Sinne verwandt werden (Zweckbindungsgebot gem. § 16 Abs. 2 DSG NW). Insbesondere ist es untersagt, die Liste Dritten zu überlassen. Ein Verstoß gegen das Verbot der Weitergabe stellt eine Ordnungswidrigkeit gem. § 34 DSG NW dar, die mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet wird.“

Irmgard Hartenstein | 10.03.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Geschichte und Gegenwart Alteuropas, 58084 Hagen