Fakultät Logo logo logo

Marie-Sophie Heinelt

Lebenslauf

seit 03/2016 FernUniversität in Hagen, Institut für Politikwissenschaft: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrgebiet V – Vergleichende Politikwissenschaft
11/2016 - 04/2017 Abschlussstipendium der Forschungsförderung der FernUniversität Hagen für Promovierende (beurlaubt)
06/2015 - 02/2016 TU Darmstadt, Institut für Politikwissenschaft: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "ConPar - Conflicts and Participation"
02/2015 Universidad de los Andes, Bogotá/Kolumbien, Department of Political Science: Visiting Scholar
12/2014 - 01/2015 Stipendiatin eines DAAD-Forschungsstipendiums in Chile und Panama
11/2014 - 12/2014 Universidad de Los Lagos, Santiago de Chile, Department of Sociology: Visiting Scholar
04/2013 - 05/2015 FernUniversität in Hagen, Institut für Politikwissenschaft: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "ConPar - Conflicts and Participation"
01/2013 - 03/2013 FernUniversität in Hagen, Institut für Politikwissenschaft: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrgebiet V – Vergleichende Politikwissenschaft
01/2011 – 02/2012 FernUniversität in Hagen, Institut für Politikwissenschaft: Geprüfte Wissenschaftliche
Hilfskraft am Lehrgebiet V
02/2010 – 11/2010 Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer: Redaktionsassistentin der geschäftsführenden Redaktion der Politischen Vierteljahresschrift (PVS)
04/2004 – 02/2010 Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Magisterstudium der Politikwissenschaft,
Germanistik und Publizistik
09/2006 – 07/2007 Universidad Complutense Madrid: Erasmus-Austauschprogramm
07/2005 – 02/2010 Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Redaktionsassistentin der PVS-Literatur
05/2005 – 02/2010 Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Politische Theorie

Veröffentlichungen

Marie-Sophie Heinelt 2015: Collective Rights, Mobilization and Accessibility: Towards a Comparative Framework for Explaining Minority Influence on Decision-making in Multi-ethnic Latin America – with Empirical Reference to Case Studies in Colombia and Panama. Nationalism and Ethnic Politics 21 (4), 465-486.

Marie-Sophie Heinelt 2015: Rezension zu "Detlef Nolte und Almut Schilling-Vacaflor, Hrsg. 2012. New Constitutionalism in Latin America. Promises and Practices". Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 9 (4), 335-337.

mit Michael Stoiber/Michéle Knodt 2012: Heterogeneity, Participation and Democratic Quality in Latin America: A Comparison between Bolivia, Colombia, Ecuador and Peru. Comparative Sociology, Special Issue „Democracy and Heterogeneity“ 11, 422-455.


Konferenzbeiträge

"‘Nuevas’ Políticas Multiculturales? Una comparación de las relaciones entre pueblos indígenas y el Estado en Panamá y Chile", Vortrag auf der Jahrestragung der Asociación Chilena de Ciencia Política, vom 19. bis 21. Oktober 2016 in Pucón, Chile

“La consulta previa sobre el Parque Natural Bahia Portete en Colombia: Como medidas de participación pueden generar conflictos”, Vortrag auf der Tagung "Seminario Internacional de ConPar: La Regulación de Conflictos Étnicos en América Latina - Balance de Mecanismos en Panamá, Colombia, Chile y Perú", vom 11. bis 12. Dezember 2015 in Panama Stadt

"Primer balance de la nueva Ley de consulta previa en el Perú: El ejemplo del reglamento de la Ley Forestal", Vortrag auf der Tagung "Seminario Internacional de ConPar", vom 11. bis 12. Dezember 2015 in Panama Stadt

"El conflicto de Barro Blanco en Panamá - Limitaciones de la autonomía de la Comarca Ngobe-Buglé", Vortrag auf der Tagung "Seminario Internacional de ConPar", vom 11. bis 12. Dezember 2015 in Panama Stadt (gemeinsam mit Osvaldo Jordán Ramos)

"Contrastando dos eperiencias de regulación de conflictos sociales en Chile - La mina Pampa Colorada y el Proyecto geotérmico en el Tatio", Vortrag auf der Tagung "Seminario Internacional de ConPar", vom 11. bis 12. Dezember 2015 in Panama Stadt

"ConPar - Conflicts and Participation: Research Interest, Analytical Framework and Methodological Approaches", Vortrag auf der Tagung "Seminario Internacional de ConPar", vom 11. bis 12. Dezember 2015 in Panama Stadt (gemeinsam mit Michael Stoiber)

“New Forms of Participation and the Quality of Democracy in Latin America”, Vortrag auf dem IPSA 23rd World Congress of Political Science, vom 19. bis 24. Juli 2014 in Montreal, Canada (gemeinsam mit Michèle Knodt)

“How to Deal with Socio-ethnic Conflicts in Latin America? Analyzing Conditions on Multiple Levels with fsQCA”, Vortrag auf dem IPSA 23rd World Congress of Political Science, vom 19. bis 24. Juli 2014 in Montreal, Canada (gemeinsam mit Michael Stoiber)

“Analyzing Ethnic Interest Representation in Latin America - A Comparative Framework and Methodological Challenges”, Vortrag im Rahmen der ECPR Joint Sessions of Workshops vom 10. bis 15. April 2014 in Salamanca, Spanien

"How to Deal with Socio-economic Conflicts in Latin America? - Analyzing Conditions on Multiple Levels with fsQCA", Vortrag auf der Konferenz "QCA. Applications and Methodological Challenges" am 22. und 23. November 2013 in Frankfurt (gemeinsam mit Michael Stoiber und Federik Caselitz)

"Minority Rights, Mobilization and Accessibility: Conditions for Effective Multicultural Engineering in Colombia", Vortrag im Nachwuchspanel der DVPW-Sektion "Vergleichende Politikwissenschaft" vom 9. bis 11. Oktober 2013 in Leipzig

"How Can Participatory Rights Enhance an Impact of Ethnic Groups on Policy Outputs? Conceptual Reflections on the Effectiveness of Multicultural Engineering in Latin America", Vortrag auf der Tagung "Perspectives on Transitions: Inter-Communal Conflict and Paths to Democratization" am 13. September 2013 an der Queen’s University Belfast, Nordirland

"Democratic Innovation and Democratic Quality in Latin America", Vortrag auf der ECPR General Conference vom 4. bis 7. September 2013 in Bordeaux, Frankreich (gemeinsam mit Michael Stoiber)

"How Can Participatory Rights Enhance an Impact of Ethnic Groups on Policy Outputs in Latin America?", Vortrag im Rahmen der ECPR Summer School on Latin American Politics am GIGA German Institute of Global and Area Studies vom 26. Juni bis 5. Juli 2013, Hamburg

"Demokratische Beteiligungsmechanismen zur Regelung ethnischer und sozio-ökonomischer Konflikte in Lateinamerika - Travellingprobleme und methodische Herausforderungen", Vortrag auf der Jahrestagung der DVPW-Sektion "Methoden" an der Universität Konstanz vom 3. bis 4. Mai 2013 (gemeinsam mit Michael Stoiber)


Forschungsschwerpunkte

  • Dissertationsprojekt zum Thema "Minderheitenrechte, Zugang zu Entscheidern und strategischer Ressourceneinsatz: Voraussetzungen indigener Interessenvermittlung in multi-ethnischen Staaten Lateinamerikas" (eingereicht im Juni 2017)


12.07.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Politikwissenschaft, 58084 Hagen