Regionalzentrum Frankfurt am Main

Kooperationspartner

Illustration

Geschichte

Die FernUniversität ist in Frankfurt schon sehr lange präsent. Ab 1987 gab es das Fernstudienzentrum in Kooperation mit der Johann Wolfgang Goethe-Universität. Dort konnten sich Studieninteressierte über die Studiermöglichkeiten an der FernUniversität informieren. Vielfältige Dienstleistungen, wie die kursbezogene Fachberatung, eine allgemeine Studienberatung, Arbeitsgemeinschaften und Studienmaterialien rundeten das Angebot ab.

2012 übernahm die FernUniversität im Zuge des Bologna-Prozesses ihre Vertretung in der Region in die eigene Hand. Im Colosseo Frankfurt wurden repräsentative eigene Räume gefunden und das Angebot deutlich ausgebaut. So sind im jetzigen Regionalzentrum Videoprüfungen technisch möglich, es gibt medial voll ausgestattete Seminarräume und ein umfangreiches Mentorenangebot. Alle Mitarbeiter im Regionalzentrum sind Angestellte der FernUniversität. Wir bleiben der Goethe-Universität für die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit freundschaftlich verbunden.


Illustration

Volkshochschule Frankfurt

Die VHS Frankfurt führt mit 120 hauptberuflichen Mitarbeiter/-innen und 1.100 Kursleiter/-innen im Jahr etwa 6.000 Veranstaltungen mit 60.000 Belegungen durch.

Wir kooperieren seit 2013 erfolgreich im Bereich studienbegleitender Veranstaltungen. Ziel dieser Kooperation ist es, unsere Studierenden auf bestehende studienbegleitende oder studienvorbereitende Bildungsangebote der VHS Frankfurt aufmerksam zu machen und ihnen gleichzeitig durch Bedarfsanalysen gemeinsam entwickelte, neue und wichtige Bildungsangebote anbieten zu können. Über die jeweiligen gemeinsamen Veranstaltungen können Sie sich über Veranstaltungen in Kooperation auf unserer Website informieren. Hier finden Sie auch den Anmeldelink zur VHS.


Illustration

Walter-Kolb-Stiftung

Die Walter-Kolb-Stiftung ist Beratungsstelle für Weiterbildung Rhein-Main. Sie berät in allen Fragen rund um Aus- und Weiterbildung. In Form von trägerneutralen und kostenfreien Beratungen informiert sie zu

  • Weiterbildungsmöglichkeiten vor Ort
  • Unterstützung bei der Ermittlung des Weiterbildungsbedarfs
  • Information über aktuelle Weiterbildungsanbieter und Bildungsangebote
  • Information über Förderprogramme, insbesondere Beratungen zum Hessischen Qualifizierungsscheck
  • Initiierung von passgenauen Weiterbildungsmaßnahmen


Illustration

Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

Die IHK ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie arbeitet auf der Grundlage des IHK-Gesetzes. Sie Dabei vertritt sie die Interessen aller Gewerbetreibenden ihres Bezirks. Die IHK Frankfurt am Main hat derzeit 97.400 Mitgliedsunternehmen.

Das Spektrum der IHK-Tätigkeitsfelder reicht weit: Von der Beratung der öffentlichen Verwaltung und der gesetzgebenden Körperschaften bis zu Gutachten für die Gerichte, von der Zuständigkeit für die kaufmännische und gewerbliche Berufsausbildung sowie die Weiterbildung bis zur individuellen Firmenbetreuung.

Wir arbeiten am Übergang vom Studium zum Beruf zusammen, indem wir Studierende über Berufsmöglichkeiten informieren. Dabei geht es uns in der Kooperation darum, Hochschulabsolventen ein realistisches Bild des sie erwartenden Arbeitsmarktes zu vermitteln. Insbesondere der Fachkräftemonitor der IHK gibt Auskunft über die zukünftige Entwicklung des Arbeitsmarktes und die Chancen von Akademikern verschiedenster Studiengänge. Gemeinsam bieten wir Infoveranstaltungen und Vorträge an.


Illustration

Studierendenschaft der FernUniversität

Die Studierendenschaft ist die offizielle Interessenvertretung unserer Studierenden.

Wie mit allen anderen Stellen der FernUniversität arbeitet das Regionalzentrum Frankfurt auch mit den Studierendenvertretern zusammen. Sei es, dass wir Räume für Treffen zur Verfügung stellen oder dass wir AStA-Angebote im Regionalzentrum ermöglichen. Neben Seminaren und Workshops bietet die Studierendenschaft eine BAföG-Beratung, auf die wir gerne verweisen.


Illustration

Sozialpsychiatrischer Dienst

Der Sozialpsychiatrische Dienst hilft bei der Bewältigung seelischer und psychischer Krisen.

Im Rahmen der Studienberatung kommt es immer wieder zu Situationen, in denen eine umfassendere Beratung notwendig wird. Gut, dass dann der Sozialpsychiatrische Dienst da ist.



FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de